16.05.2019

Mörwalds Eintritt in die Romantik

Das von Toni Mörwald betriebene Hotel und Restaurant auf Schloss Grafenegg in Niederösterreich vermarktet sich zukünftig unter den Romantikhotels.

Es sollte ein Einstandspicknick im Garten von Schloss Grafenegg werden, das die Vertragsunterzeichnung mit den Romantik Hotels bekräftigt, doch die eisige Sophie machte wettertechnisch einen nassen Strich durch die Rechnung. Nichtsdestotrotz ist Toni Mörwald nun Mitglied der in Deutschland gegründeten aber europaweit vertretenen Marketing- und Vertriebskooperation Romantik Hotels und Restaurants. Die kulinarischen Höhepunkte des umtriebigen Spitzenkochs konnten dennoch im Trockenen genossen werden, die romantischen Räumlichkeiten der Taverne in Schloss Grafenegg taten der Feierlichkeit keinen Abbruch, im Gegenteil. Zahlreiche Gäste kamen der Einladung nach, um gemeinsam mit der Familie Mörwald und Gastgeber sowie Schlossherr Tassilo Metternich-Sándor von Ratibor die Zusammenarbeit zu besiegeln. 

Romantik als Komplettpaket

Ab sofort gehört mit dem Schloss Grafenegg die bedeutendste Schlossanlage des romantischen Historismus in Österreich zu den nun 20 Romantik-Hotels in Österreich, die wiederrum zu dem europaweiten Verbund mit 200 meist inhabergeführten Hotels und 250 Restaurants zählen. „Romantik bietet Hoteliers und Gastronomen ein modernes Komplettpaket für Vermarktung und Vertrieb, kombiniert mit persönlichen Services für die Mitglieder. Das hat uns sofort überzeugt“, so Toni Mörwald.

Lesen Sie mehr zu Toni Mörwalds Motiven und Absichten in und mit den Romantik Hotels in der kommenden Ausgabe von Hotel & Touristik, die am 6.6.2019 erscheint. 

Newsletter bestellen

Mediadaten