10.06.2022

Mühlviertler feiern 10 Jahre Johannesweg

Aus einer Idee ist ein touristisches Leuchtturmprojekt geworden: Der Johannesweg im unteren Mühlviertel, begehrt bei Menschen mit den unterschiedlichsten Motiven.

Es ist eine Runde mit einer Länge von 84 Kilometern, die das Mühlviertel in einzigartiger Weise erlebbar macht. Am stärksten überwiegt allerdings der Eindruck des Unterschätzens: Zahllose Liebhaber des Wanderns reisen nach Oberösterreich nördlich der Donau in der Erwartung, gemütliche drei Tage zu wandern und wundern sich dann, wie anstrengend es schlussendlich war. Da wird noch das kurzbeiniger Hunderl mitgenommen, das schon nach ein paar Kilometern schlapp macht. Und wer die nicht enden wollenden Anstiege rund um St. Leonhard einmal bewältigt hat, weiß, warum jeder, der den Johannesweg schon einmal erwandert, diesem so viel Respekt zollt.

Dieses ewige Auf und Ab, diese unendliche Ruhe, dieses Labsal, wenn man von einem am Weg liegenden Bauern ein Bier kredenzt bekommt, diese Unverstelltheit, dieses Grundehrliche, dieses „Mit beiden Beinen am Boden-Stehende“ übt eine nachhaltige Anziehungskraft aus, das eine eher spirituell angesiedelte Idee zu einem touristischen Leuchtturmprojekt gemacht hat.

Das Schöne darin ist, es ist vollkommen gleich, ob man nun drei oder sechs Tage geht. Die Sehenswürdigkeiten, Rastplätze und Einkehrmöglichkeiten liegen quasi am Wegesrand und eröffnen alle Möglichkeiten zum kontemplativen Downgrading. Und das ist nicht „gemacht“, sondern seit jeher vorhanden.

Es ist nun schon wieder zehn Jahre her, dass diese Idee in ein konkretes Produkt gegossen wurde und sich so zu einem authentischen Magnet mit singulärem Mühlviertel-Bezug entwickelt hat. Das muss natürlich gefeiert werden: Am Freitag, den 24.Juni, wird um 19.30 Uhr eine Mundart-Messe in der Pfarrkirche Königswiesen zelebriert, gestaltet vom Stelzhamerbund und „der Rasselbande“ vom Musikverein Königswiesen. Die Live-Band „Olles Hawara“ spielt ab 21:00 Uhr am Marktplatz Königswiesen, für das leibliche Wohl sorgt die Königswiesener Gastronomie. Bei Schlechtwetter findet das Abendprogramm nach der Messe in den örtlichen Gasthöfen, mit musikalischer Umrahmung durch den Musikverein Königswiesen, statt.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten