17.08.2020

Neue Eigentümerstruktur bei SalzburgMilch

Die drei Eigentümergenossenschaften der SalzburgMilch fusionieren zur Salzburger Alpenmilch Genossenschaft eGen mit einem schlanken Vorstand

Nach dem Ausscheiden des privaten Miteigentümers aus dem Eigentümerverband der SalzburgMilch GmbH Anfang des Jahres ging die drittgrößte Molkerei Österreichs wieder zu 100 % in den Besitz der heimischen Milchbauern. Diese waren in drei selbstständigen Genossenschaften organisiert, nämlich in der Milchhof Salzburg eGen, der Tauernmilch Bischofshofen reg. Gen.m.b.H. und der Käsehof Besitzgenossenschaft eGen.

Nun wurde beschlossen, die Eigentümerstrukturen zu modernisieren und rückwirkend zum 1.1.2020 die Genossenschaften zu einer fusioniert: Salzburger Alpenmilch Genossenschaft eGen agieren wird. Obmann der neuen Genossenschaft ist Robert Leitner, Milchbauer aus Tarsdorf und bisheriger Obmann der Milchhof Salzburg eGen sowie langjähriger Aufsichtsratsvorsitzender der SalzburgMilch. Als seine Stellvertreter wurden Franz Bernhofer (Milchbauer aus Scheffau), Martin Fersterer (Milchbauer aus Lamprechtshausen) und Peter Lassacher (Milchbauer aus Mariapfarr) bestellt.

Neue Unternehmensgruppe

Zusätzlich übernimmt die Salzburger Alpenmilch Genossenschaft eGen die Rolle als Gruppenträger für eine neu geschaffene Unternehmensgruppe, die neben der Genossenschaft und der operativen SalzburgMilch GmbH die ebenfalls neu gegründete Salzburger Alpenmilch Holding umfasst. Andreas Gasteiger, Geschäftsführer der SalzburgMilch GmbH, übernimmt ab sofort auch die Leitung der Salzburger Alpenmilch Holding.

Neu bestellt wurde auch der Aufsichtsrat der SalzburgMilch GmbH. Robert Leitner wird weiterhin als Aufsichtsratsvorsitzender das Gremium leiten. Die weiteren drei von Eigentümerseite zu besetzenden Positionen im Aufsichtsrat werden mit Johannes Lackner (Milchbauer aus Flachau), Roman Schörghofer (Milchbauer aus Anthering) und dem unabhängigen internationalen Handelsexperten Alexander Deopito besetzt. Die Arbeitnehmerseite ist durch die Betriebsräte Hermann Kreuzer und Bernhard Stadler im Aufsichtsrat vertreten.

„Im Vordergrund aller Überlegungen der Eigentümer steht primär die Ausrichtung der SalzburgMilch GmbH für die Zukunft. Daher braucht speziell die Genossenschaft schlanke Strukturen für schnelle Entscheidungen“, erklärt Aufsichtsratsvorsitzender Robert Leitner.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten