15.11.2018

Neuer Europachef von Marriott

Liam Brown übernimmt als President und Managing Director für Europa. Er löst Amy McPherson ab, die Anfang 2019 aus dem Unternehmen ausscheiden wird. 


Der gebürtige Dubliner Liam Brown, der seit fast 30 Jahren in den USA lebt, leitet seit 2013 das Franchise-Geschäft von Marriott in Nordamerika für alle Marken sowie Managed by Marriott, das mehr als 425 Select-Service-Hotels umfasst. „Liam ist die perfekte Wahl, um das weitere Wachstum von Marriott in Europa voranzutreiben“, freut sich Arne Sorenson, President und Chief Executive Officer von Marriott International. 

In den vergangenen zehn Jahren gelang Marriott in Europa der Sprung von Platz zehn auf Platz zwei bei der Gesamtzahl der Hotelzimmer – mit mehr als 570 Hotels in 41 Ländern und weiteren 206 Projekten in der Pipeline. Das Unternehmen ist in Europa mit 23 seiner Marken vertreten, darunter unter anderem The Ritz-Carlton, St. Regis, The Luxury Collection, JW Marriott, W Hotels, Marriott, Le Méridien, Sheraton und AC Hotels by Marriott. 

Brown begann seine Karriere bei Marriott im Jahr 1989 und war in den ersten zehn Jahren in diversen Management-Positionen in Fullservice-, Select-Service sowie Longstay-Hotels innerhalb des Unternehmensportfolios tätig. Seitdem bekleidete er eine Reihe von Führungspositionen bei Marriott, darunter Executive Vice President, Select Service & Extended Stay Development, Senior Vice President, Fairfield Inn Franchising, und Senior Vice President, Residence Inn Franchising.  

 

Newsletter bestellen

Mediadaten