02.11.2020

Niederösterreich: Förderaktionen werden fortgesetzt

Die Förderaktion „Gastgeber 2020“ von Land Niederösterreich und WKNÖ unterstützte die Gastgeber bei kleineren Investitionen, wie der Innenraumgestaltung oder notwendigen Renovierungsarbeiten. Sie löste Investitionen von 8,6 Millionen Euro aus.

In Summe konnte man 265 Gastgeber mit 1,25 Millionen Euro unterstützen und so Investitionen von 8,6 Millionen Euro auslösen. „Investitionen in die Verbesserung der Qualität unserer Gastronomiebetriebe bewähren sich auch in Zeiten der Krise“, sagt Tourismuslandesrat Jochen Danninger und ergänzt: „Auch im kommenden Jahr 2021 werden wir mit dieser Förderaktion unseren Gastgebern zur Seite stehen.“ Die Förderaktion „Gastgeber Tourismus“ wurde im Jahr 2018 erstmals durchgeführt und aufgrund der erfolgreichen Umsetzung von Investitionen zur Verbesserung der Qualität des touristischen Angebotes und des Erscheinungsbildes der Betriebe fortgesetzt.

Ein Beispiel ist das mit der Gastgeber-Förderaktion unterstützte Gasthaus Kraus in Maria Steinparz. Markus Kraus htte den Betrieb erst Anfang des Jahres von seinen Eltern übernommen. Das geförderte Projekt beinhaltet die Neugestaltung des Gastgartens. Die förderbaren Projektkosten beliefen sich auf 26.501 Euro. Der Zuschuss von 5.300 Euro wurde bereits an die Gastgeber ausbezahlt.

Erweiterter Fördercall Hygienemaßnahmen für die Wintersaison

Auch die Förderaktion „Gastgeber -Hygienemaßnahmen“ wurde in der Sommersaison von den niederösterreichischen Tourismus-, Gastronomie- und Campingbetrieben sowie den Ausflugszielen gut angenommen. Um den Schutz vor Infektionen der Gäste auch im Winter weiter zu verstärken wird der Fördercall erweitert und jeder berechtigte Betrieb kann nun ein zweites Mal bis Ende Mai 2021 einreichen. Anträge sind ab dem 2. November auf der Webseite www.gastwirtnoe.at möglich, ab dem 16. November wird die Förderung ausbezahlt.

Mario Pulker, Tourismus-Spartenobmann in der Wirtschaftskammer NÖ, streicht hervor: „Als Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft begrüße ich die Einbeziehung von vier weiteren Berufszweigen in den Kreis der Antragsberechtigten.“ Diese sind Reisebüros mit vollem Berechtigungsumfang, Reisebüros mit Teilberechtigung, Fremdenführer und Reisebetreuer (Reiseleiter, Reisebegleiter). Knapp 2.800 Anträge wurden bis Ende Oktober eingereicht und rund 2,5 Millionen Euro an Fördermittel freigegeben. „Betriebe, die im Sommer bereits eingereicht haben, können nochmals um eine Förderung ansuchen. Hierbei werden Investitionen in Hygienemaßnahmen und auch beispielweise Fiebermesser mit bis zu 1.500 Euro gefördert“, bekräftigt Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Gefördert werden Investitionen in Hygienemaßnahmen als Schutzmaßnahme gegen Infektionen wie beispielsweise die Anschaffung von Desinfektionssäulen, berührungslose Spender zur Handdesinfektion oder Mund-Nasen-Schutz-Masken etc. 

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten