03.11.2020

Norbert Kettner: "Wien wurde mitten in seinem Herzen getroffen"

Wiens Tourismusdirektor zu den Terroranschlägen am Montagabend in der Stadt: "Wir sind tief erschüttert über diese grauenerregende Tat und unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Opfern, Verletzten und deren Angehörigen."

„Wien wurde mitten in seinem Herzen getroffen – in einer Zeit, die bereits von viel Unsicherheit und Sorge geprägt war. Gerade deswegen ist es unsere Pflicht, als Bundehauptstadt auch jetzt zu funktionieren. Für die BewohnerInnen und BesucherInnen, aber auch um der Welt zu zeigen, dass wir uns nicht in die Knie zwingen lassen, aufgeben oder uns unsere Art zu leben nehmen lassen.

Unser Dank gilt den Einsatzkräften, die für die Sicherheit der Menschen in der Stadt das eigene Wohl aufs Spiel setzen und nach wie vor unermüdlichen Einsatz leisten, ebenso wie all jenen Hotels, Gastronomiebetrieben oder Kultureinrichtungen, die den Menschen unmittelbar Zuflucht bieten konnten. Den Empfehlungen der Exekutive folgend bleibt die Tourist Info am Albertinaplatz heute geschlossen, wird morgen allerdings wieder ihren Betrieb wie gewohnt aufnehmen. Unsere digitalen Kampagnen haben wir unmittelbar nach Bekanntwerden des Terrorangriffs pausiert, zugleich fühlen wir uns über den starken Zuspruch unserer nationalen und internationalen Partner und nicht zuletzt des weltweiten Publikums in dieser schweren Stunde gestärkt. Diese positive Energie möchten wir Ihnen weitergeben und Ihnen mitteilen, dass wir durchgängig für Sie arbeiten und auch während des Lockdowns wie gewohnt erreichbar sind. Auch unter der Adresse branchenservice(at)wien.info stehen wir für Ihre Anliegen bereit.

Bleiben Sie sicher, bleiben Sie gesund!“

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten