27.04.2021

Oberösterreich macht Stimmung für Urlaub im Land

Die Tourismusspitze unter Führung von Landesrat Markus Achleitner verbreitet Optimismus nach der Öffnungsankündigung.

Mit Vorfreude und Zuversicht starten die oberösterreichischen Hotels und Gastronomiebetriebe in die Sommersaison. Davon berichtete der zuständige Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner, sekundiert von Bundesspartenobmann Robert Seeber und dem Chef der Oberösterreich Tourismus Andreas Winkelhofer. „Nach den langen Corona-Beschränkungen haben sowohl die Tourismus- und Freizeitwirtschaft als auch die Menschen in unserem Land, die sich nach Urlaub und Erholung sehnen, endlich eine Perspektive. Die von der Bundesregierung für den 19. Mai angekündigten Öffnungsschritte auch für Tourismus und Gastronomie bringen für die Betriebe, aber auch für die Gäste wieder Planungssicherheit. Die Tourismusbetriebe haben die Zeit genutzt und sich auf das Wiederhochfahren vorbereitet. Oberösterreich startet mit Vorfreude und Zuversicht sein Tourismus-Comeback. Die Nachfrage nach Urlaub in Oberösterreich ist seit Bekanntgabe der Öffnungsschritte bereits angelaufen und stimmt optimistisch“, betonte Achleitner heute (27. April) anlässlich eines Pressegesprächs.

Laut Aussage des Politikers habe sich Oberösterreich maßgeblich an der Erstellung der Sicherheitsmaßnahmen, die für Hotel- und Gastrobetriebe künftig gelten, eingebracht.

Zu den Eckpunkten zählen:

„Test & Go“: Gäste sollen Gastronomie-und Beherbergungsbetriebe mit negativem Testergebnis (sowie nach Genesung oder erfolgter Impfung) wieder betreten dürfen. Ebenso sollen auch Selbsttests („Nasenbohrer-Tests“) anerkannt werden.

Gästeregistrierung zur Nachverfolgung im Anlassfall

Konsumation nur im Sitzen

Maximal 4 Erwachsene an einem Tisch indoor (zuzüglich Kinder)

Selbstbedienung nur bei abgepackten Lebensmitteln, ansonsten Bedienung

Sperrstunden-Regelung so, dass Konsumation auch nach Besuch von Veranstaltungen möglich ist

Eigene Registrierungs-App entwickelt

Für die Gästeregistrierung wurde eine digitale Lösung in Form eines webbasierten App-Systems mit QR-Code entwickelt. Das System wurde für Gastronomiebetriebe konzipiert, kann aber auch für Freizeitbetriebe, Veranstaltungen, Museen, usw. eingesetzt werden. Die technische Weiterentwicklung ist abgeschlossen und getestet, der Oberösterreich Tourismus stellt die ‚myVisitApp‘ zur digitalen Gästeregistrierung kostenlos zur Verfügung“, kündigt Tourismus-Landesrat Achleitner an.

Bundesspartenobmann Robert Seeber ergänzte: Bei aller Härte, die der Ausfall der vergangenen acht Monate verursacht hat, ist die Motivation in der Branche groß, nun endlich wieder loszustarten. Wir werden mit den wiedergewonnenen Freiheiten verantwortungsbewusst umgehen und wollen vor allem unsere Gastfreundschaft wieder leben.  Schließlich hätten alle Menschen dasselbe Ziel: Nie wieder Lockdown“, so Seeber.

Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer der Oberösterreich Tourismus wiederum, sieht sein Bundesland als ideale Urlaubsregion, wenn es um die Sehnsüchte der Gäste geht: „Im Urlaub geht es den Menschen mehr denn je um eine Auszeit vom Alltag, um Qualitätszeit mit der Familie und Freunden. Es zieht sie in ländliche Gebiete. Nähergelegene Destinationen und Unterkunftsmöglichkeiten mit viel Freiraum werden bevorzugt. Oberösterreich kann mit seinen abwechslungsreichen Landschaften und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten diese Bedürfnisse nach Natur, Entschleunigung, nach Freiraum und Aufatmen bestens erfüllen“, ist der Landestouristiker überzeugt.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten