05.10.2020

ÖHV-Kongress auf April verschoben

Erstmals findet der größte Branchengipfel im April statt, was möglichst vielen Hoteliers die Teilnahme ermöglichen soll. Die Veranstaltung unter dem Motto „Alles bleibt anders“ geht vom 18. bis 20. April im Design Center Linz über die Bühne. 

ÖHV-Generalsekretär Markus Gratzer begründet so die Verschiebung des Jänner-Termins: „Wir müssen für den Herbst und Winter auf alles vorbereitet sein. Die Hotellerie braucht die besten Corona-Tests sowie Kurzarbeit und den Fixkostenzuschuss 2 und 3 als Absicherung. Aber sollte das Geschäft besser laufen, wird in den Hotels jede Hand gebraucht. Und darauf hoffen wir.“ Die Hoteliervereinigung wolle damit auch ein Hoffnungssignal aussenden, den man setzt darauf, dass es auch im nächsten Jahr erst nach Ostern in den Betrieben ruhiger wird. 

Es wäre schon oft diskutiert worden, den ÖHV-Kongress ins Frühjahr oder in den Sommer zu verlegen, so Gratzer: „Jetzt wagen wir den Schritt frei nach dem Kongress-Motto ‚Alles bleibt anders‘. Das Motto zieht sich durch das gesamte Programm, der neue Termin steht auch dafür.“ Gleich bleiben werden lediglich das hohe Niveau der Vorträge sowie des Rahmenprogramms und dass der ÖHV-Kongress der größte Branchenevent im Tourismusjahrs ist: „Da lassen wir uns keinen Strich durch die Rechnung machen“, ist Gratzer überzeugt, dass das neue Konzept Anklang findet.

Anmelden kann man sich schon jetzt online unter www.oehv-kongress.at

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten