02.05.2022

ÖHV lädt zum Jahreskongress in der Wiener Hofburg

Führende Hoteliers und Referenten treffen sich von 2. bis 4. Mai zum Austausch über die brennendsten Branchenthemen - einen zentralen Punkt bildet der Arbeitsmarkt. Bei dem Kongress sind auch Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Arbeitsminister Martin Kocher zu Gast.

Heuer feiert das größte Jahrestreffen der Hoteliers sein 30-jähriges Jubiläum. "Lebensläufe. Arbeitswelten neu denken." lautet diesmal das Motto des Kongresses, das die inhaltlichen Schwerpunkte der Vorträge vorzeichnet. Im Mittelpunkt soll die Zukunft der Arbeit im Tourismus stehen. Insgesamt sind laut ÖHV rund 700 Teilnehmer:innen angemeldet.

Zum Auftakt steht Montagnachmittag ein Festakt auf dem Programm, bei dem ÖHV-Ehrenpräsidentin Michaela Reitterer verabschiedet wird. Die Branchenvertreterin, die in Wien das Boutiquehotel Stadthalle führt, gab ihr Amt als ÖHV-Chefin bereits im Jänner nach drei Funktionsperioden und somit insgesamt neun Jahren turnusmäßig an ihren Vizepräsidenten Walter Veit ab. Der Hotelierskongress, der normalerweise im Jänner stattfindet, wurde wegen der zu dem Zeitpunkt hochfliegenden Infektionszahlen im Zuge der Pandemie um fast vier Monate verschoben und wird nun ohne Corona-Einschränkungen abgehalten. Auch im vergangenen Jahr war der Branchentreff, damals in Linz, coronabedingt verlegt worden - vom Jänner in den Juni.

Die ÖHV ist eine freiwillige und parteiunabhängige Interessenvertretung. Die 1.650 Mitgliedsbetriebe mit insgesamt 204.000 Betten gehören überwiegend zur Vier-und Fünf-Sterne-Kategorie.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten