03.09.2019

ÖHV stellt Marktplatz-Konzept vor

Gemeinsam mit Tech-Partner Hotelhero bietet die ÖHV eine Art Meta-Suchmaschine für Hotelsoftware an. Damit soll den Hoteliers der Schritt in die und das Dranbleiben an der Digitalisierung erleichtert werden.

Den Überblick über all die Technologien zu behalten, die in der Hotellerie anfallen und notwendig sind, fordert selbst Experten heraus, wie auch Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) bestätigt: „Die Technologien sind hochkomplex und doch oft rasch nicht mehr mit gängigen Komponenten kompatibel.“ 600 Hoteliers aus Österreich und Deutschland gaben daher bei einer Befragung durch Roland Berger und die ÖHV an, die Suche nach der richtigen Technologie sei komplex und zeitaufwändig. Die Recherche auf Websites von mehr als 150 Anbietern und der Besuch von Fachmessen führen oft nicht zum gewünschten Ergebnis.

Vor-Selektion von Anbietern

Dennoch müssen veraltete Tools ersetzt werden und die Schnittstellen zwischen PMS und CRM, Revenue Management und Registrierkasse, Payment Service und Buchhaltung passen: Sonst wird die Herausforderung für die IT zum Problem für den ganzen Betrieb. Die ÖHV hat für ihre Mitglieder eine einfache und zeitsparende Lösung: den neuen ÖHV-Marktplatz mit einem immer aktuellen Überblick über Angebote samt Schnittstellen. Hotels tragen in ihrem Profil ein, welche Systeme sie verwenden, schon kann die Suche losgehen. Hotelhero, die Plattform hinter dem ÖHV-Marktplatz, zeigt sofort passende Angebote nach einem Art „Parship“-Prinzip: Je nach Profilangaben checkt die Suchmaschine im Hintergrund, zu vieviel Prozent die Anbieter die Anforderungen des Hotels abdecken. Dazu zählen die lokalen Besonderheiten ebenso wie die Vereinbarkeit der verschiedenen Systeme.

Eine Frage der Größe

„Vereinfacht gesagt, brauchen Sie nicht mehr zu einer Messe gehen und sich 150 Anbieter ansehen, unser System zeigt Ihnen auf Knopfdruck die drei am besten passenden an“, erklärt Florian Montag, Mitbegründer und CEO von Hotelhero. Das Unternehmen fungiert als Partner der ÖHV und ermöglicht so allen Mitgliedern die kostenlose Nutzung dieser Suchfunktion. Beratung, Begleitung und Vermittlung läufen über Hotelhero ab, das Start-Up will damit kontinuierlich an seinem Angebot feilen. Aktuell sind rund 700 Softwarelösungen in verschiedensten Kategorien auf dem Marktplatz zu finden, ÖHV-Partner werden als solche gekennzeichnet, jedoch nicht vorgereiht. Es geht um den „Perfect Match“. Als wesentliches Kriterium sehen Gratzer und Montag die Selektion nach Hotelgröße. „Programme mit vielen Finessen werden von vielen KMU gar nicht gebraucht“, betont Montag mit Fokus auf das richtige Preis-Leistungsverhältnis.

Die ÖHV als Bewertungsplattform

Mit einer weiteren Funktion traut sich die ÖHV auf die andere Seite und fungiert als „Bewertungsplattform“, denn oft sind die Erfahrungsberichte anderer Hotels mit der Software oder dem Programm ausschlaggebend, ob man sich füreine Zusammenarbeit entschließt. „Wir werden unseren reichen Erfahrungssschatz im Umgang mit Bewertungsplattformen einbringen, damit unsere Mitglieder von den Kollegen der Top-Hotellerie profitieren“, so Gratzer.

Alle Informationen unter www.oehv.at/marktplatz.

 

Newsletter bestellen

Mediadaten