07.06.2019

ÖWM: Chris Yorke wird neuer Geschäftsführer

Der gebürtige Brite ist ab 2020 Geschäftsführer von Österreich Wein Marketing (ÖWM). Nachdem der amtierende Geschäftsführer Wilhelm Klinger im Dezember vergangenen Jahres seinen geordneten Rückzug angekündigt hatte, wurde nach einem gründlichen Auswahlprozess nun sein Nachfolger gewählt.

Über 90 Bewerbern gab es für den Posten, der ÖWM-Aufsichtsrat entschied sich schlussendlich für Chris Yorke. Er beginnt mit der Einarbeitungsphase an der Seite von Willi Klinger bereits im Oktober dieses Jahres. Yorke wurde 1965 in Großbritannien geboren. Er studierte Betriebswirtschaftslehre und Deutsch an der Aston University in Birmingham und an der Universität St. Gallen. Seit 2004 ist er Global Marketing Director von New Zealand Winegrowers in Auckland in Neuseeland.

Gerhard Wohlmuth, Vorsitzender des Aufsichtsrates der ÖWM: „In Herrn Yorke haben wir einen top internationalen Wein-Manager gewinnen können, der seit 15 Jahren hauptverantwortlich für die Entwicklung und Förderung der weltweiten Vermarktung neuseeländischen Weins bei der Dachmarketingorganisation der neuseeländischen Weinerzeuger ist.“ Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager ergänzt: „Ich bin überwältigt von der großen Anzahl an Bewerbern für die Position des Geschäftsführers der ÖWM. Dies zeigt das Interesse und die große Anziehungskraft am österreichischen Wein. Mit Chris Yorke haben wir einen Experten für Export aus dem Exportland Nummer eins – Neuseeland – gewinnen können. Er wird sich stark für die Exportinteressen der heimischen Winzer einsetzen.“

Noch-Geschäftsführer Willi Klinger führte die Österreich Wein Marketing GmbH seit 2007 und verfolgte eine konsequente Qualitätsstrategie. Dadurch gelangte der österreichische Wein in dieser Zeit auch international zu hohem Ansehen und erzielte Jahr für Jahr neue Exportrekorde.
 

Newsletter bestellen

Mediadaten