06.05.2020

OÖ: 2 Mio. Euro für "Urlaub in Oberösterreich"

Das Land OÖ hat am Mittwoch eine 2-Mio.-Euro-Kampagne für "Urlaub in Oberösterreich" gestartet. Mit dem stufenweisen Hochfahren der Tourismuswirtschaft solle wieder "Urlaubs- und Konsumfreude im Land" geweckt werden, meinte Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner.

Mehr als 10 Prozent der Bruttowertschöpfung im Land stammten vergangenes Jahr aus dem Tourismus, was 6,5 Mrd. Euro ausmachte. Rechtzeitig vor dem Hochfahrern der Gastronomie und der Hotellerie am 15. bzw. 29. Mai habe man die Kampagne gestartet, die auf zwei Säulen aufgebaut ist. Nach den Soforthilfen von Bund und Land zur Rettung der Betriebe trete man damit in die nächste Phase ein, das "Comeback", meinte der Landesrat.

Unter dem Slogan "Drinnen ist nicht draußen. Komm raus und erlebe Oberösterreich" beginnt der OÖ Tourismus multimedial mit der Bewerbung. Es solle nach den Ausgangbeschränkungen die "Sehnsucht der Menschen auf Natur" angesprochen werden, erläuterte der Geschäftsführer Oberösterreich Tourismus, Andreas Winkelhofer.

Zuerst werden Stammgäste aus Oberösterreich, Wien und Niederösterreich angesprochen, sie machen 52 Prozent der Sommerurlauber aus. Aber auch neues Publikum aus Tirol, Salzburg und der Steiermark soll gewonnen werden. Wann in den für Oberösterreich wichtigen Auslandsmärkten Deutschland und Tschechien mit gezielter Urlaubswerbung begonnen wird, hänge von der Entwicklung der Reisebeschränkungen ab. "Unser Ziel ist es künftig, kräftig Leute nach Oberösterreich zu holen", sagte Achleitner. Seriöse Prognosen zur heurigen Saison könne man aber nicht abgeben. 2019 wurden in den Sommermonaten 5,3 Millionen Nächtigungen gezählt, was zwei Drittel der Gesamtnächtigungen in Oberösterreich ausmachte, sowie 11,6 Millionen Tagesausflüge.

Mit "'Zruck in die Gastro" sollen die Oberösterreicher motiviert werden, bei "ihrem Stammwirt einzukehren, Lieblingsgasthäuser aufzusuchen oder neue Restaurants kennenzulernen", stellte Bundesratspräsident und Spartenobmann der WKOÖ, Robert Seeber, den zweiten Teil der Kampagne vor, die ab 9. Mai startet.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten