03.12.2021

Perlen mit Charakter

Schon mal die noch relativ unbekannte Rebsorte Souvignier als Sekt verkostet? Der Brut Reserve von Josef Scharl aus dem Vulkanland spielt eine außergewöhnliche Charakterrolle.

Wie gelingt es Josef Scharl diesem Winzersekt so einen Charakter einzupflanzen? Diese Frage muss der Degustation seines Souvigniers Brut Reserve vorangestellt werden. Handelt es sich dabei doch um eine relativ junge „PIWI“-Sorte (pilzwiderstandsfähig), der Scharl in Windeseile ursteirische Charakterzüge antrainiert hat. Die Reben stehen auf Böden aus Muschelkalk und Basalt, was für pure Mineralität steht.

Im Glas glänzt helles Goldgelb, das an den Rändern silberne Reflexe aufblitzen lässt. Das Bukett öffnet einen anschwellenden Reigen nach zarten Brioche-Tönen, die von einer 23-monatigen Hefestandzeit herrühren, die peu à peu von herrlich-frischen Fruchtnoten übertrumpft werden: Melone, weißer Pfirsich, Pagaya, ganz zart. Am Gipfel umspielt leichtes Karamell die Zunge, bevor das feinperlige Mousseux – als wäre jede Perle händisch eingeklöppelt – diese frisch-fruchtige Genussorgie mit perfekt austrainierter Strahlkraft in den unendlichen Abgang führt.

Ab Hof um 26,20 Euro erhältlich.

weinhof-scharl.at

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten