23.12.2021

Peter Pane steigt mit Veggie-Burger in „Veganunary“ ein

Für die fleischlose Initiative „Veganunary“ verpflichtete die Burger-Kette den Koch und Influencer Alex Flohr, der eine eigene Kreation entwickelte.

Es ist wieder so weit: Nach dem Erfolg im letzten Jahr geht Peter Pane auch 2022 wieder mit einem Aktionsburger für den Veganuary (eine Initiative, die den gesamten Jänner über auf vegan-vegetarische Kost setzt) an den Start. Die Idee zu dem saftigen Exemplar mit dem plakativen Namen „Kebab Klaus“ entstand zusammen mit Alex Flohr. Mit einem „Veg‘ von Beef“-Bratling und „planted.kebab“, Blaukraut, feiner Zitronen-Thymian-Sauce und wahlweise roten Zwiebeln verheißt dieser Burger pflanzlichen Genuss.

Der leidenschaftliche Experte für vegane Kulinarik, Alex Flohr, ist Showkoch, Kochbuchautor, Blogger und YouTuber. „Ich bin sicher, dass dieser Burger alle überzeugt, die deftige und würzige Aromen genauso sehr lieben wie das Peter Pane-Team und ich“, sagt der 41-Jährige. Erst vor zehn Jahren hat der gelernte Straßenbaumeister die vegane Küche für sich entdeckt. Seit 2020 betreibt er sehr erfolgreich den eigenen YouTube-Kanal „Hier kocht Alex“ mit mittlerweile über 20.000 Followern. Das überraschende Ergebnis der kulinarischen Kooperation mit Peter Pane lässt sich ab Jahresbeginn gleich in allen 46 Burger-Restaurants probieren. Und weil Kebab Klaus Teil der neuen Limited MmmhDition ist, können Burgerfreunde diesen sogar über den Veganuary hinaus bis Ende Februar genießen.

Patrick Junge, Geschäftsführer der Paniceus Gastro Systemzentrale GmbH. und Peter Pane-Gründer, ist fest davon überzeugt, dass in 20 Jahren niemand mehr Fleisch essen wird.
(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten