03.12.2021

Platz da, der Truthahn kommt

Ein Rundruf zeigt: Immer öfter kommt auch in Österreich ein ganzer Truthahn auf den Weihnachtstisch.

„Auch heuer ist Nachfrage nach heimischen Bio-Truthähnen ungebrochen und erreicht rund um die Feiertage ihren Höhepunkt“, weiß Micha Brandtner von nahgenuss, der größten österreichischen Online-Plattform für Bio-Fleisch. Vor allem aus Übersee bekannt, landet auch in Österreich vermehrt ein ganzer Truthahn auf dem Weihnachtstisch. Und so beginnt die Vorfreude am Weihnachtstag schon während des Kochens, wenn der Braten für mehrere Stunden im Ofen gart und seinen herrlichen Duft verströmt. So wird der gesamte Tag ein kulinarisches Fest.

Herkunft und Haltung als Kriterien

„Neben der Zubereitung spielen auch die Herkunft und die Haltungsbedingungen eine zentrale Rolle und sind unseren Kundinnen und Kunden besonders wichtig. Zu Weihnachten soll nur das Beste auf den Tisch – deshalb wird hier besonders oft einem Bio-Truthahn der Vorzug gegeben“, sagt Brandtner. Die Bio-Bauern auf nahgenuss.at sind bisher sehr zufrieden mit den Vorbestellungen für die heurige Festtagssaison und orten eine große Nachfrage.
„Wer heuer einen Bio-Truthahn zu Weihnachten servieren möchte, der sollte schnell sein und rechtzeitig den Truthahn beim Bauern reservieren. Eine frühzeitige Bestellung garantiert nicht nur höchste Qualität am Weihnachtstisch, sondern erleichtert auch den heimischen Bauern die Planung“, so Brandtner abschließend.
(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten