25.11.2021

„Polsterzipf und Grantnschleck“

Alle sieben Kärntner HLW-Schulen übten sich in Erinnerungen an den Geschmack der Kindheit. Das Ergebnis ist ein Kochbuch der etwas anderen Art.

Die Höheren Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe aus Kärnten haben sich zu einem gemeinsamen Kochbuch-Projekt zusammengeschlossen, in dem alte Kärntner Rezepte neu erarbeitet wurden. Gemeinsam mit den Jugendlichen wurde ausgewählt, gekocht, kreiert und angerichtet. Ziel war es, den Jugendlichen die traditionelle Kärntner Küche näherzubringen, sodass die alten Rezepte unserer Großmütter nicht in Vergessenheit geraten. Auf diese Weise fanden „Polsterzipf“ und „Grantenschleck (Preiselbeermarmelade mit passiertem Topfen, Schlagobers und Honig verfeinert) Einzug in ein Kochbuch der etwas anderen Art. Es wurden ausschließlich Lebensmittel aus den Regionen wurden für sämtliche Gerichte verwendet.  Die bäuerlichen Betriebe und Direktvermarkter sollen dadurch gefördert werden.

Jede HLW hat die für ihre Region typischen Speisen zusammengetragen und gemeinsam mit den Jugendlichen dieses Kochbuch gestaltet. Die teilnehmenden Schulen waren die HLW’s in: Villach, Hermagor, Wolfsberg, Spittal, St. Peter, St. Veit und Klagenfurt.

Am 11. November fand an allen HLW’s zeitgleich die „andere“ Buchpräsentation statt. Jede Schule kochte ihre Rezepte und lud Eltern, Gäste und Freunde der Schule dazu ein, die Kärntner Köstlichkeiten im Schulbetrieb zu genießen.

Das gemeinsam gestaltete Kochbuch ist an allen HLW-Schulen erhältlich und in einer Auflage von 4.700 Stück publiziert worden. Der Erlös fließt in Projekte zur Erhöhung der Schulqualität.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten