12.08.2021

Rachinger rückt vor zum Gast

Bescheiden ist von einem „Facelift“ die Rede: das neue Restaurant „Ois“ im Mühltalhof in Neufelden glänzt mit offener Schauküche samt Feuerstelle und mehr.

Der Mühltalhof, unter Genießern längst eine Pflichtadresse, präsentiert sich mit vielen neuen, spannenden Attraktionen – allem voran dem stylishen Restaurant „Ois“ mit imposanter Schauküche und offener Feuerstelle. Ganz dem Charakter dieser bescheidenen (und umso erfolgreicheren) Wirtefamilie entsprechend, ist von einem „Facelift“ die Rede. Wobei eine Schauküche im eigentlichen Sinne schon fast einer Konzeptänderung entspricht. Nur braucht man im Mühltalhof unter der kulinarischen Leitung des Juniorchefs Philip Rachinger nicht zu fürchten plötzlich inmitten eines Kulinarik-Zirkus-Krone zu sitzen, mit allerlei Bespaßungs-Elementen und Eyecatchern. Die Atmosphäre mutet extrem cool an, ist bewusst ein bisschen düster gewählt, was Rachingers Gerichte eben mehr zum Glänzen bringt.

Mit Carte-Blanche zum Hochgenuss

Diesem jungen Mann einen Vertrauensvorschuss in Form eines Carte Blanche-Menüs entgegenzubringen hat wohl noch niemand bereut. Es befreit das Küchenteam auch von Konventionen auf der Metaebene, um nicht zu sagen, es beflügelt Lust, Sinn und Können. Drum sollte man sich unbedingt auf diese Überraschung einlassen. Die nun auch optisch und akustisch spürbare Anwesenheit der Köche übt eine interessante Wechselwirkung mit den Gästen aus. Im Idealfall ist es für beide Seiten ein Gewinn.

Wellness als Naturschauspiel

Ebenfalls einer Neugestaltung unterzogen wurden Rezeption mit Lounge sowie der Wellnessbereich, der jetzt noch mehr Annehmlichkeiten verspricht und harmonisch mit dem verträumten Garten am Flussufer verschmilzt. Ein weiterer Trumpf ist die herzlich-familiäre Atmosphäre, die für ein entspannendes „Urlaubs-Wohlgefühl“ garantiert. Nicht zuletzt dank Johanna Eckl, Philips Tante, die sich mit viel Liebe und Engagement um den Hotelbetrieb kümmert.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten