10.02.2022

Rational trotz Lieferengpässen top in der Spur

20 Prozent Wachstum insgesamt, in Deutschland und Asien wurde sogar das Vorkrisenniveau übertroffen – und das trotz zum Teil haarsträubender Lieferengpässe.

Hohe Nachfrage trifft auf herausfordernde Rahmenbedingungen – so bringt der weltweite Kombidämpfer-Primus „Rational“ den Verlauf seines Geschäftsjahres 2021 auf den Punkt. Anlässlich einer Online-Pressekonferenz präsentierten die Vorstände Markus Paschmann und Peter Wiedemann nicht nur glänzende Zahlen, sondern auch Maßnahmen, wie man sich trotz weltweit vorherrschender Lieferengpässe bei gleichzeitig hoher Nachfrage dennoch um formidable Kundenbeziehungen zu bemühen vermag.

Anhaltend hohe Nachfrage

Wie lässt sich vor dem Hintergrund der Pandemie samt teilweise verheerender Auswirkungen durch Lockdowns und Ausgangsbeschränkungen die hohe Nachfrage nach Kochgeräten erklären? Vertriebsvorstand Markus Paschmann im Gespräch mit HGV PRAXIS: „Wir sehen verschiedene Faktoren. Zum einen sorgen Nachholinvestitionen und vorgezogene Bestellungen, die durch staatliche Unterstützungsmaßnahmen indiziert sind, für Wachstum. Zum anderen schlägt auch der grassierende Fachkräftemangel durch, was Rational durch perfekt auf Kundenbedürfnisse zugeschnittene Gargeräte zugutekommt. In unseren iVarios bzw. iCombi wurden die Kochprozesse so optimiert, dass man nicht nur keine anderen Geräte in der modernen Küche mehr braucht, sondern dass diese Geräte auch einfach zu bedienen sind und auch von Nicht-Fachkräften oder Mitarbeitern mit anderen Muttersprachen als Deutsch leicht verständlich zu handhaben sind. Zusätzlich sieht sich die Branche einem großen Veränderungsdruck ausgesetzt – Stichwort Take-away- und Delivery-Geschäft. Auch hier kommt die Effizienz unserer Geräte stark zum Tragen und ist ein Garant dafür, dass der Kochbetrieb auch bei mangelnden Personalressourcen aufrecht erhalten werden kann.“ Laut vorläufiger Zahlen wird Rational 2021 einen Gesamtumsatz von knapp 780 Millionen Euro erwirtschaften, was einem Plus von 20 Prozent entspricht. Auf dem asiatischen Markt und dem Heimatmarkt Deutschland lagen die Ergebnisse sogar über Vorkrisenniveau.

Bis zu fünf Monate Lieferzeit

Allerdings trifft diese erfreuliche Entwicklung auf schwierige Rahmenbedingungen auf der Zulieferseite. Nahezu alle Branchen befinden sich aktuell in einem harten Wettstreit um Bauteile, Materialien und Rohstoffe. Das betrifft Edelstahl genauso wie Kunststoffe, am Ärgsten ist es allerdings bei elektronischen Bauteilen wie Halbleitern. „Wir haben beispielsweise 13.000 Geräte fix fertig gebaut, in die nur mehr die jeweilige Steuerungsplatine montiert werden muss und schon kann das Gerät ausgeliefert werden“, erklärt Produktionsvorstand Peter Wiedemann.

Einen Hersteller wie Rational treffen diese Umstände doppelt hart, zumal der Hersteller dafür bekannt ist innerhalb von 48 Stunden nach Bestellung ein kundenspezifisch konfektioniertes Gerät in Top-Qualität auszuliefern. Aktuell können Lieferzeiten für Geräte schon mal bis zu fünf Monaten betragen.

Stark in Digitalisierung investiert

Die pandemie-getriebene Entwicklung der vergangenen Jahre hat bei dem in Landsberg am Lech beheimateten Unternehmen zu einem Boost bei digitalisierten Prozessen geführt. Es gibt ein eigenes Rational TV-Studio (von dem aus die Pressekonferenz gestreamt wurde), das 2021 an 280 Tagen für Produktschulungen und Kochvorführungen ausgebucht war. Die Forcierung dieser Kundenbeziehung via Online-Formaten führt auch zu veränderten Vertriebsprozessen beim Hersteller. Thomas Pfeiffer, seit November neuer Executive Vice President für die Region DACH, präsentierte konkrete Pläne, um noch mehr Kunden zu begeistern und ihnen für die turbulente Zeit die besten Werkzeuge zum Kochen zu bieten. So investiert der Marktführer weiter in den Ausbau eines zielgruppenspezifischen Vertriebs. Ebenso werden die zahlreichen After-Sales Leistungen, für die das Unternehmen bekannt ist, weiterentwickelt. Im Fokus stehen dabei auch die individuellen Trainingsangebote, bei denen Rational-Spezialisten in die Küchen der Anwender kommen und den Einsatz der Geräte mit den geplanten Speisen optimal abstimmt.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten