09.10.2020

Roland Trettl wirbt für Eurogast

Der Südtiroler Erfolgsgastronom ist das neue Gesicht für Eurogast und wird den Launch der neuen Bestell-App „Best. Friend“ tatkräftig unterstützen.

Mit Best.Friend bietet Eurogast ein erprobtes System, das die täglichen Bestellprozesse in der Gastronomie und Hotellerie erleichtert. Nun wird es durch eine App ergänzt: Mit der Smartphone-Kamera werden die Strichcodes von Regalen oder Katalogen gescannt, die gewünschte Produktmenge ausgewählt und die Bestellung wird automatisch an Eurogast weitergeleitet. Somit wird das Vorratsmanagement in den Lagern verbessert und vor allem Hotels und Restaurants mit kleineren Bestellmengen erlangen mehr Flexibilität und Effizienz. „Wir bringen damit ein Produkt auf den Markt, das auf Knopfdruck eine exakte Inventurliste mit allen Durchschnittspreisen liefert, die noch dazu jederzeit - auch offline - abrufbar ist“, zeigt sich Geschäftsführer Peter Krug stolz. 

Mit Roland Trettl als Testimonial ist es der Unternehmensgruppe zudem gelungen, frischen Wind in die Bewerbung des Angebots zu bringen. „Wir freuen uns sehr, dass wir einen derartigen Ausnahmekoch für uns gewinnen konnten. Mit seinen einzigartigen Gerichten, seinem extravaganten und humoristischen Auftritt ist er ein optimales Testimonial, das uns und unseren Kunden ein Lächeln in herausfordernden Zeiten hervorlocken wird“, zeigt sich Alexander Kiennast, geschäftsführender Gesellschafter Eurogast Österreich, begeistert.

Der pragmatische Einkäufer 

„Wenn ich einen guten Partner habe, der mir Top-Lebensmittel liefert und dem ich vertrauen kann, dann ist mir das das liebste, weil ich länger im Bett liegen bleiben kann und trotzdem meine super Qualität ins Haus bekomme“, beschreibt Roland Trettl sein Einkaufsverhalten.

Auch das Thema Vertrauen spricht der Spitzenkoch als ein wesentliches Qualitätskriterium für einen Gastronomiegroßhändler an: „Mir ist es ganz wichtig, dass ich einem Lieferanten blind vertrauen kann. Letztendlich bin ich dafür verantwortlich, was der Gast serviert bekommt. Ich kann nicht sagen: ‚Ja der Fisch war heute nicht gut, weil der Lieferant nicht gut war‘. Deswegen ist Vertrauen das Allerwichtigste.“ Zusätzlich müsse der Bestellvorgang einfach verlaufen: „Wenn ich einen Uniabschluss machen muss, nur damit ich Bestellungen aufgegeben kann, dann ist das uninteressant.“ 
 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten