26.06.2020

Sacher Salzburg nach Umbau und Lockdown wieder offen

Seit 2014 wurde das Hotel Sacher Salzburg bei laufendem Betrieb umgebaut, 34 Millionen Euro investiert. Das zunächst groß geplante Fest wurde abgesagt, nun öffnet es leise seine Pforten wieder, mit Mundschutz und Sicherheitsabstand.

Über sechs Jahre lang wurde massiv umgebaut, erneuert und renoviert. Nun, nach Fertigstellung von Terrasse und Lobby, erstrahlt das Hotel Sacher Salzburg in neuem Glanz, nur an der neuen Sacher Sky Suite wird noch gearbeitet.

„Welcome back“ steht auf dem Banner, das seit einigen Wochen über dem Haupteingang des Hotel Sacher Salzburg in der Schwarzstraße flattert – freudig werden damit zuerst die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüßt, die seit Tagen an den letzten Details arbeiten. Ab 26. Juni gilt der Willkommensgruß auch für die Gäste des Hotels. „In den vergangenen sechs Jahren haben wir das Haus einmal komplett runderneuert, vergangene Woche wurde der letzte Kran abgebaut – ein wahnsinnig schönes Gefühl!“, freut sich Hoteldirektorin Angélique Weinberger.

Die Freude über die Wiedereröffnung ist bei Weinberger und ihrem Team jedenfalls groß: „Ohne Menschen darin ist ein Hotel nur ein wunderschönes leere Gebäude! Coronabedingt muss die große Willkommensparty entfallen.“ Schrittweise, mit Mindestabstand und vielen Sicherheitsvorkehrungen soll das Haus nun geöffnet werden.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten