01.12.2017

„Salopp“ im Umgang mit Gästen

Die Crew der Hotelbar im 25hours machte sich selbstständig und eröffnete das „Salopp“ im Ersten.

 

Die Salopp-Bar gibt sich betont unbekümmert und zwanglos. Ein Platz für jeden, der sich in ganz ungezwungener und in entspannter Atmosphäre dem guten Geschmack hingeben möchte. Ein Ort, an dem der Gast ganz er selbst sein kann. Für die Umsetzung dieses einladenden Credos sorgt Andreas Trattner, ehemals Barmanager im für ähnliche Ansätze bekannten Dachboden im 25hours Hotel. Das Team, bestehend aus Kathi Schwaller, Radu Ardelean und Siawash Sebhi, ist maßgeblich an der erfolgreichen Umsetzung beteiligt.

„Die Bar ist ein Ort der Zusammenkunft. Die richtige Stimmung kommt erst durch den Austausch einer großen Bandbreite verschiedenster Gäste auf“, ist Eigentümer Trattner überzeugt. Die Diversität soll sich nicht nur beim Gast wiederfinden, sondern auch bei den Teamkollegen spürbar sein, die die Gäste ebenfalls schon im 25hours mit hervorragenden Drinks verwöhnt haben. Bei den Cocktails ließen sich die international sehr erfahrenen Bartender von verschiedensten Eindrücke inspirieren, die sie auf Reisen gesammelt haben. Dabei ist eine Auswahl hochkarätiger Drinks entstanden, die in ihrer Kreativität auch den erfahrensten Bar-Besucher überraschen wird.

Vorerst ist das Salopp als temporäre Pop-up-Bar geplant. In den nächsten sechs Monaten haben Cocktailliebhaber die Chance, mit außergewöhnlichen Drinks verwöhnt zu werden. Und wer weiß, vielleicht ist dieses Bar-Projekt auch gekommen, um zu bleiben.

Newsletter bestellen

Mediadaten