14.05.2020

Salzburg setzt auf "das erste Mal"

Mit dem Slogan "Das erste Mal wieder an Urlaub denken" wirbt das Bundesland für Urlaub in Stadt und Land Salzburg. Dazu kommen aufmerksamkeitsstarke Maßnahmen wie eine Testimonial-Kampagne in den sozialen Medien mit bekannten Charakterköpfen.

Im TV und Hörfunk kommt die SalzburgerLand-Sommerkampagne auf eine große Reichweite. "Wir rechnen in den kommenden Wochen mit mehr als 150 Millionen Kontakten in ganz Österreich", sagt SLTG-Geschäftsführer Leo Bauernberger.  Dazu kommen aufmerksamkeitsstarke Maßnahmen wie eine Testimonial-Kampagne in den sozialen Medien mit bekannten Charakterköpfen aus Stadt und Land Salzburg.

Der Startschuss fiel diese Woche mit einer emotionalen Video-Botschaft von Star-Tenor und Mozartwochen-Intendant Rolando Villazón. In den nächsten Tagen und Wochen folgen u.a. auch TV- und Spitzenkoch Andreas Döllerer oder die Ski-Legenden Michael Walchhofer und Annemarie Moser-Pröll – die Liste der prominenten "Unterstützer" wird derzeit täglich länger.

Mut-Injektion für Regionen und Betriebe

"Oberstes Ziel aller unserer Aktivitäten ist es, ab sofort wieder verstärkt Buchungen in unsere Regionen und Betriebe zu bekommen", so Bauernberger. So ist die Kampagne auch als eine Mut-Injektion für die von der Corona-Krise so stark getroffene Tourismusbranche zu verstehen. "Der kommende Sommer wird mit Sicherheit eine große Herausforderung. Aber ich bin überzeugt, dass wir ihn den Umständen entsprechend positiv gestalten und viele neue Stammgäste für das SalzburgerLand begeistern können."

Entscheidend für den gemeinsamen Erfolg ist dabei auch: Die Kampagne bietet allen Regionen, Tourismusverbänden, touristischen Angebotsträgern und auch Betrieben die Möglichkeit, sich anzuschließen und die Botschaft zu verstärken.

"In dieser Krise wird man mit ‘Business as usual’ nicht besonders weit kommen: Die Bedürfnisse der Gäste haben sich radikal gewandelt und täglich kommen neue Vorgaben dazu. Wir müssen wesentlich schneller auf Veränderungen reagieren als sonst – oft über Nacht", sagt Bauernberger und Agenturchef Salic ergänzt: "Deshalb haben wir eine Arbeitsweise entwickelt, die agiler und flexibler ist als traditionelle Methoden: Ein Stück Startup-Kultur für das SalzburgerLand!"

Lesen Sie mehr zu den unterschiedlichen Kampagnen der Bundesländer in der kommenden Ausgabe von Hotel & Touristik, die am 5.6. erscheint!
#dasheftinderhand

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten