17.02.2020

Schirlbauer ist neuer BÖTM-Generalsekretär

Tourismusexperte Christian Schirlbauer wurde in seiner neuen Funktion auf vier Jahre bestellt. Das Destinationsnetzwerk soll künftig als Servicestelle für Weiterbildung und Kooperationen im Tourismus vorantreiben. 

Der Bundesverband Österreichischer Tourismusmanager (BÖTM) wird künftig als Destinationsnetzwerk auftreten und verstärkt als Sprachrohr zwischen DMOs, den LTOs, der ÖW und dem Bund wirken. „Wir wollen voneinander lernen und gemeinsam neue Ideen entwickeln. Unsere Devise lautet Kooperation statt Konkurrenz“, sagt Josef Schirgi, Präsident des BÖTM-Destinationsnetzwerks.

Für die operative Umsetzung wurde nun Christian Schirlbauer beauftragt. Der Oberösterreicher (51) ist seit 1990 im Tourismus tätig. Über die Stationen Salzburg Tourismus und Oberallgäu Tourismus Service GmbH leitete er zuletzt 18 Jahre lang den Tourismusverband Attersee-Salzkammergut. Er wechselte kurz in das Bankenwesen und ist nun wieder zum Tourismus zurückgekehrt.

„Die Herausforderung den BÖTM gemeinsam mit dem Präsidium und rund 200 Mitgliedern in die Zukunft zu führen ist enorm interessant. Unser Ziel ist es, die Jobs im Tourismus gemeinsam mit den Tourismusverbänden und touristischen Betrieben zu attraktivieren und die Tourismusgesinnung zu verbessern“, so Schirlbauer.

Die Aufgaben des BÖTM

Vorrangig soll der BÖTM als „Servicestelle“ für die Österreichischen Tourismusverbände und Destinationen agieren. Das Netzwerk wird Hilfestellung in rechtlichen- und Personalfragen geben, Weiterbildung und Seminare für Tourismusverbandsmitarbeiter anbieten sowie Unterstützung bei diversen Ausschreibungen touristischer Projekte bieten.

Der BÖTM positioniert sich somit als offizielle Schnittstelle zwischen dem Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus und den Österreichischen Tourismusverbänden.

www.boetm.at

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten