30.11.2017

„Schloss Fuschl“-Lehrlinge siegen bei Amuse Bouche

Der Sieg beim Lehrlingswettbewerb Amuse Bouche ging nach Salzburg, gefolgt von Wien und Oberösterreich.

 

2017 nahmen 18 ausgewählte österreichische Spitzenhotels am Amuse-Bouche-Wettkampf teil. Die Hotels entsenden je ein Top-Lehrlings-Team aus Küche und Service, die Teams treten im Namen der Betriebe gegeneinander an. In zwei Runden wurde das Fachwissen und Können der Top-Lehrlinge von 80 unabhängigen Experten aus der Gastronomie und Hotellerie bewertet. Im Finale galt es, ein 4-gängiges Finalmenu zu kochen und zu servieren.

Alle teilnehmenden Top-Lehrlinge wurden von Jury-Repräsentant Eduard Mitsche für ihr außergewöhnliches Engagement offiziell geehrt. Die Gewinner waren:

1. Platz: Top-Lehrlings-Team „Schloss Fuschl“ Laura Walden (Service) und Daniel Wuppinger (Küche)

2. Platz: Top-Lehrlings-Team „Grand Hotel Wien“ Sayed Sadat (Service) und Valentin Swete (Küche)

3. Platz: Top-Lehrlings-Team „Spa Resort Therme Geinberg“ Gabriel Möhslinger (Service) und Anja Jobst (Küche)

Den Innovationspreis powered by Diversey sicherte sich das Top-Lehrlings-Team “Palais Hansen Kempinski Wien” mit Celia Rathjen (Service) und Gabriel George (Küche).

Frei nach dem Motto „Familiär und Elitär“ feierten rund 500 geladene VIP-Gäste bei der Weihnachtsfeier von Amuse Bouche, der Lehrlingsinitiative der Spitzenhotellerie, im neu renovierten Ballsaal des Arcotel Wimberger Wien. Prominente Repräsentanten der Tourismusbranche und Unterstützer aus Wirtschaft stellten an diesem Abend die kulinarischen Nachwuchs-Stars ins Rampenlicht und würdigten die Leistungen der Jugendlichen beim „10. Wettkampf der Top-Lehrlinge“.

Newsletter bestellen

Mediadaten