17.09.2021

Schloss Fuschl startet Kulinarik-Serie „4 Hands“

Den Weg zurück zur Normalität beschreitet das Salzkammergut-Top-Hotel mit einer eigenen Kulinarik-Serie: Küchenchef Johannes Fuchs lädt Kollegen aus der Umgebung ein.

Zum Start der Dinnerserie Mitte September kochte quasi der Nachbar – Drei-Hauben-Koch Johannes Brandstätter vom Brunnwirt ESSEN und WOHNEN – wenige Kilometer entfernt von Schloss Fuschl, ebenfalls am Fuschlsee, an der Seite von Johannes Fuchs. Brandstätter setzt in seiner Küche auf regionale, saisonal verfügbare Produkte. Eine Speisekarte gibt es im Brunnwirt nicht – der Spitzenkoch bietet jede Woche in seinem Restaurant ein neues 6-Gänge-Menü an, das keine Wünsche offenlässt. Der Familienbetrieb kann auf eine über 500 Jahre alte Wirtshaustradition verweisen und wird seit über 30 Jahren als renommiertes Haubenlokal geführt.

Gemeinsam mit Schloss-Fuschl-Küchenchef Johannes Fuchs, der die Ausbildung zum Koch in seiner Heimatstadt St. Pölten absolviert hat und nun seit 2014 erneut im Schlossrestaurant als Küchenchef für die Kulinarik zuständig ist, wurden beim Premierenabend tolle Produkte aus der Region und internationale Köstlichkeiten zu formvollendeten Kreationen verarbeitet.

Beim 4-Hands-Dinner durften die geladenen Gäste Kulinarik auf höchstem Niveau erwarten – sie wurden mit einem Überraschungsmenü begeistert. Der Abend startete bei einem Aperitif auf der Diana-Terrasse mit Blick auf den Fuschlsee. Zum Dinner wurden die Gäste schließlich von ihren Gastgebern in die Suite Imperial gebeten, wo sie neben einer kreativen, lukullischen Menüabfolge mit ausgezeichneten Weinen aus dem Hause Johann Gisperg verwöhnt wurden.

Gereicht wurden: Confierte Wachtelbrust mit Selleriepüree-Salatbouquet; Poelierter Carabinero (Meeresfisch) an Grüner Mandel-Brokkoli Beurre Blanc; mit Schafkäse gefüllte Tortellini an Rote Rübenschaum; Rosa gebratener Rehrücken „in der Bergpfefferkruste” an Topfenknödel-Brombeere Sauce Riche sowie Feines von der Stanzer Zwetschke und Eierlikör-Florentiner-Nuss.

Dem Dinnerabend vorangegangen ist eine offene Weinverkostung in der Vinothek des Schloss Fuschl am Nachmittag. Johann Gisperg vom gleichnamigen Weingut im niederösterreichischen Thermengebiet in Teesdorf präsentierte seine Weine begleitet von Canapés in intimem Rahmen. Er eröffnete den Reigen der exklusiven Weinverkostungen, die im Schloss Fuschl in den kommenden Wochen und Monaten stattfinden werden.

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten