16.02.2022

SEB splittet Verantwortung im Vorstand

Die WMF-Mutter SEB mit Sitz in Frankreich teilt die Funktionen des Vorstandsvorsitzenden und des CEOs auf zwei Personen auf.

Der Vorstand der WMF-Mutter Groupe SEB hat beschlossen, Thierry de La Tour d’Artaise in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender zu bestätigen, das er seit 2000 ausübt, und Stanislas de Gramont ab dem 1. Juli 2022 zum Chief Executive Officer (CEO) zu ernennen. Der Vorstand dankt Thierry de La Tour d’Artaise für seine 28-jährige Tätigkeit in der Groupe SEB, darunter 22 Jahre als Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer (CEO). Unter seinem Einfluss hat die Gruppe ihren Umsatz vervierfacht und ihr Betriebsergebnis versechsfacht. Er hat 18 Akquisitionen abgewickelt, darunter bekannte Marken wie Moulinex, SUPOR oder WMF, ist aber den Werten der Gruppe und der Gründerfamilie immer treu geblieben.

Diese Doppelspitze in der Leitung der Gruppe beruht auf dem Vertrauensverhältnis zwischen Thierry de La Tour d’Artaise und Stanislas de Gramont und wird der Gruppe ermöglichen, zukunftsorientiertes Denken und operative Exzellenz in Einklang zu bringen. Stanislas de Gramont, dessen Zuständigkeitsbereiche im Rahmen des aktiven Tandems mit Thierry de La Tour d’Artaise seit seinem Eintreten in die Gruppe kontinuierlich erweitert wurden, kann seine Kompetenzen als Chief Executive Officer der Gruppe voll ausschöpfen.

Stanislas de Gramont ist 2018 als stellvertretender Chief Executive Officer zur Groupe SEB gekommen, nachdem er die Sparte Europe Food and Beverage bei Suntory geleitet hatte; vorher hatte er fast seine gesamte berufliche Laufbahn bei Danone in mehreren Ländern und Geschäftsbereichen verbracht.

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten