12.07.2021

Seidl prostet wieder

„Bierpapst“ Conrad Seidl präsentiert im „Bier Guide 2021“ Österreichs beste Bierlokale und dokumentiert die heimische Biervielfalt.

Passend zum guten Wetter zeigt auch der Optimismuspegel in den Lokalen einen starken Ausschlag nach oben – und da gehört ein gut gezapftes Bier dazu. Das wird auch in der 22. Ausgabe des Bier Guide dokumentiert. 

Conrad Seidl betont, dass die Freude am guten Bier eben durch den guten Service in den Lokalen deutlich gesteigert wird: „Auch die beste Online-Verkostung kann nicht das soziale Erlebnis des gemeinsamen Biertrinkens in der Gastronomie ersetzen. Denn Bier ist und bleibt ein Getränk für die Gesellschaft, ein ‚Gleitmittel für den Sozialverkehr‘, wie man in Amerika sagt. Es ist das Bier in der guten Biergastronomie, das die Menschen zusammenbringt.“

Der Bierpapst freut sich, so viele Bierinnovationen wie noch nie in seinem „Bier Guide“ vorstellen zu können. Und jedes Jahr nimmt die Zahl der Bierspezialitäten und der Brauereien zu. Wobei natürlich auch immer wieder einige Abgänge zu verzeichnen sind: „Die monatelangen Schließungen während der Corona-Pandemie haben die eine oder andere Lücke hinterlassen. Andererseits sind wir in den letzten Wochen auf einige Neueröffnungen gestoßen, die zu den schönsten Hoffnungen berechtigen“, sagt Conrad Seidl.

Auszeichnungen bester Biere und Bierlokale

Der Bierexperte, Autor und Journalist präsentiert auch brandaktuelle Bierinnovationen, die im Bier Guide ausgezeichnet wurden. Mit Spannung erwartet wird aber vor allem die Bewertung der Lokale. „Bierlokale mit fünf Krügeln stellen Weltklasse dar – und es gibt beachtlich viele Betriebe in Österreich, die diese Auszeichnung verdienen“, betont Seidl. Diese Lokale sind international orientiert: Wer sich dort etwas typisch Österreichisches erwartet, wird möglicherweise enttäuscht sein, weil die Bierauswahl sich eben an internationalen Bieren orientiert.

Ein Lokal mit vier Krügeln ist dagegen das, was man ‚iconic example of Austria’s beer culture‘ bezeichnen würde. Ein Lokal mit drei Krügeln entspricht dem, was etwa das Hofbräuhaus in München oder Mc Sorley’s Old Ale House in New York darstellt – wenn man als Biertrinker niemals dort war, dann war man nicht in der jeweiligen Stadt.“

Die Top-Bierlokale und -Empfehlungen 2021 sind:

  • Burgenland: St. Martin’s Arms, Eisenstadt
  • Kärnten: The Satisfactory, Spittal / Drau
  • NÖ: Gasthof Stumpfer, Schönbühel
  • OÖ: Hotel Aviva, St. Stefan/Afiesl
  • Salzburg: Bräustübl Kaltenhausen, Hallein
  • Steiermark: Breitenfelderhof zur Riegersburg, Breitenfeld
  • Tirol: Franz Bar, Kitzbühel
  • Vorarlberg: Goldener Hirschen, Bregenz
  • Wien: The Long Hall, Wien-Josefstadt
  • Bierinitiative des Jahres: Wirtueller Stammtisch – Karl Zuser im Internet
  • Bierrestaurant des Jahres: Hopfen & Schmalz, Neufelden
  • Biergeschäft des Jahres: Bierothek, Wien-Neubau
  • Biergarten des Jahres: Weinbeisser, Freinberg
     

Über den „Bier Guide 2021“

In seiner 22. Ausgabe stellt der Bier Guide auf 436 Seiten die 30 wichtigsten Bierinnovationen vor, insegsamt rund 5.300 Bierangebote, zudem die Besichtigungs- und Ab-Hof-Verkaufsangebote der Brauereiszene und natürlich wieder rund 1.100 Bierlokale. Wie immer gibt es einen einleitenden Essay, in dem sich Conrad Seidl heuer der Landwirtschaft widmet.

Tipp: Wer mit dem Smartphone unterwegs ist, findet sein Lieblingsbier und seine Lieblingsbrauerei unkompliziert mit einer eigenen App (erhältlich für iOS und Android).

www.bier-guide.net

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten