06.03.2021

Selfmade-Gastronomin feiert Erfolge

Weny Sun hat sich mit ihrem Haubenlokal "One Night in Beijing" einen Traum erfüllt und bringt weibliche Power und frischen Wind in die Wiener Gastroszene.

© Culinarius / Sofia Kabelka
Diese Köstlichkeiten und noch viele mehr werden im ONIB aufgetischt bzw. gibt es zum Abholen.

 

Immer mehr Unternehmerinnen schaffen den Durchbruch in der Gastro-Welt. Eine davon ist Weny Sun. Neben einem erfolgreichen Modegeschäft in der Wiener Lugner City war es ihr immer schon ein Anliegen, die feine Art traditioneller chinesischer Küche nach Wien zu bringen.

Seit zwei Jahren bereichert sie mit ihrem stylischen One Night In Beijing (kurz ONIB) das gastronomische Angebot der Stadt mit gehobener Asian Fusion Cuisine. Erst vor kurzem wurde das Restaurant mit einer Gault-Millaut-Haube und 11,5 Punkten ausgezeichnet. Der Gastroführer schreibt von einem „der elegantesten und stimmungsvollsten chinesischen Restaurants in Wien“ und „Das Signature Dish Peking Ente überzeugt durchaus und ist nicht ohne Grund viel gelobt.“

Weny Sun beweist in einer umkämpften Branche nicht nur viel Durchsetzungsvermögen, sondern auch gutes Gespür für Trends und Liebe zum Detail. Ihr Ziel ist, sich noch weitere Hauben zu verdienen.

Harte Arbeit zahlt sich aus

Ein guter Ratschlag, den Selfmade-Gastronomin Weny Sun den Frauen auf ihren Weg mitgeben möchte: „Um eine Geschäftsidee umzusetzen und ein erfolgreiches Unternehmen führen zu können, müssen die Ärmel hochgekrempelt und kräftig angepackt werden. Der Markt der österreichischen Gastronomie ist hart umkämpft und die Konkurrenz somit sehr groß – einem wird sicherlich nichts geschenkt. Wer sich selbstständig macht, muss auch bereit sein, gerade in der Anfangszeit, hart dafür zu arbeiten. Als selbstständige Unternehmerin muss man sich ständig neuen Herausforderungen stellen. Nimmt man diese an, wird man an ihnen wachsen und sich stetig weiterentwickeln.“

www.onenightinbeijing.at/

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten