25.06.2020

Siegerehrung unter besonderen Bedingungen

Die Steirische Weintrophy wurde heuer zum 23. Mal durchgeführt. Die langjährige enge Zusammenarbeit zwischen den Tourismusschulen Bad Gleichenberg und Wein Steiermark hat sich in dieser für alle ungewohnten Durchführung einmal mehr bewährt.

Am Freitag, den 19. Juni fand in kleinem Rahmen und unter Einhaltung der Corona-Vorschriften die Preisverleihung an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg statt. Der eine oder andere Winzer wurde für seine Leistungen auch mit Mehrfachnominierungen belohnt. So etwa das Weingut Frauwallner, das mit zwei Auszeichnungen bei zwei Nominierungen das Spitzenfeld anführt. Ebenso konnten sich das Weingut Schmölzer und der Weinhof Rossmann über die Nominierung in jeweils zwei Kategorien freuen. Als prickelnde Neuerung wurde die begehrte Trophäe erstmals in der Kategorie Sekt vergeben.
 
An sich markiert die Steirische Weintrophy den Auftakt in den Weinfrühling. Dieses Jahr mussten 900 Weinflaschen mit bestem steirischem Wein beinahe drei Monate warten, bis sie verkostet werden durften. Schließlich konnten die Winzer der besten Weine in einer feierlichen Zeremonie im kleinen, Corona-konformen Rahmen ihre Auszeichnungen entgegennehmen. Zuerst mussten sich die 900 eingereichten Proben einer Expertenverkostung unterziehen, bei der die 36 top-platzierten auserkoren wurden. Diese 36 Finalisten, also je drei Finalisten in zwölf Kategorien, wurden schließlich in einer finalen Verkostung auf den Prüfstand gestellt, um die jeweiligen Sieger zu ermitteln – all das unter notarieller Aufsicht.

Überreicht wurden die Trophäen von Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein, Notarin Valentina Herk, dem Steirischen Weinbaudirektor Werner Luttenberger, Vorverkostungsorganisator Martin Hartinger und Schul- und Campusleiter Peter Kospach. „Wir freuen uns sehr, heute die Sieger der Steirischen Weintrophy 2019 zu küren. Gerade heuer ist es von hoher Bedeutung, unsere Winzer werbetechnisch zu unterstützen. Auszeichnungen wie die Steirische Weintrophy sind ein wichtiges Qualitätskriterium, das die Kaufentscheidung zahlreicher Weinfans beeinflusst. Für unsere Schüler, von denen viele eine Jungsommelier-Ausbildung durchlaufen, ist es ein ganz besonderes Erlebnis“, so Peter Kospach.
 
Die begehrten Trophäen der einzelnen Kategorien gingen an folgende Winzer:

Die Steirische Weintrophy wurde heuer zum 23. Mal durchgeführt. Die langjährige enge Zusammenarbeit zwischen den Tourismusschulen Bad Gleichenberg und Wein Steiermark hat sich in dieser für alle ungewohnten Durchführung einmal mehr bewährt. Vor allem die Ausbildung zum Jungsommelier, die es bereits seit mehr als 20 Jahren gibt und die schon 600 Schülerinnen und Schüler durchlaufen haben, wird hierbei sichtbar. Die konstant herausragenden Ergebnisse bei den Jungsommelier-Wettbewerben, die zweimal gewonnen wurden, zeugen von der hohen Qualität der Weinausbildung an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten