03.07.2022

Smarte Hotels neu erleben

Loxone treibt dank zwei neuer Produkte die Digitalisierung der Hotelbranche voran. Gäste profitieren von individuelleren Angeboten und personalisiertem Komfort.

Die Digitalisierung von Gebäuden nimmt richtig Fahrt auf und zeigt viel Potential im Hospitality-Bereich. Dementsprechend wartet man mit zwei neuen Produkten auf, die das Hotelerlebnis durch digitale Lösungen bereichern sollen.

Aktuell entsteht beispielsweise der Loxone Campus als neues europäisches Epizentrum der Gebäudeautomation in Kollerschlag, unter anderem mit einem Hotel mit 80 Zimmern und zwei Suiten. Für ein solches Projekt benötigt es technisch ausgereifte Lösungen, um etwa einzelne Hotelzimmer zu regeln. Loxone präsentierte hierfür den Miniserver Compact, der nicht nur für den Campus, sondern für alle Gebäude geeignet ist und für die Regelung unterschiedlicher Teilbereiche genutzt werden kann.

Klein und kompakt

Andreas Hetzendorfer, Chief Product Officer (CPO), erläutert: „Der Miniserver Compact ist darauf optimiert, kleinere Einheiten in großen Gebäuden zu regeln.“ Im Miniserver sind die Loxone Funktechnologie Air, die kabelbasierte Link-, Tree- und die Tree Turbo-Technologie vereint. „Das senkt Kosten und spart Platz in der Verteilung.“ Zugleich können bis zu 30 Extensions oder bis zu 50 Tree-Geräte an den Miniserver angeschlossen werden. Er ist außerdem mit zwei Relais-Ausgängen, einer Lan-Schnittstelle und vier digitalen Eingängen ausgestattet.

Dank seines komprimierten Designs spart der Miniserver Compact viel Platz an technischen Komponenten ein und kann daher problemlos in kleinen Hotelzimmern integriert werden. Alle an den Miniserver Compact angeschlossenen Komponenten können per Drag&Drop in der Loxone Config konfiguriert werden. Auch die Software-Logik ist auf den geplanten Einsatz optimiert. So lassen sich einzelne Teilbereiche in Großbauprojekte separat voneinander automatisieren. Auch der Audioserver ist mit integriert. Mit einer Stereo Extension wird der Miniserver Compact zum Multimedia-Alleskönner. Musik kann aus unterschiedlichen Quellen wie den Streamingdiensten TuneIn und Spotify, aber auch SD-Karte, USB, AirPlay 2, Line-In oder dem Netzwerk abgespielt werden.

Für Hotelzimmer optimal

Im Anwendungsbeispiel Hotelzimmer kann der Miniserver die Atmosphäre ideal nach Gästewunsch optimieren. Temperatur, Lichtstimmung oder musikalische Unterhaltung sind individuell angepasst. „Der Kunde ist König und das Angebot sollte passgenau auf ihn zugeschnitten werden können“, so Rüdiger Keinberger, Vorsitzender der Geschäftsführung von Loxone. „So ist das Wohlfühlen bereits bei der Buchung vorprogrammiert.“

Der Miniserver Compact regelt dabei autark die Zimmerfunktionen, etwa den Zutritt via NFC Code Touch, die Beleuchtung, Lüftung und sowie Bedienelemente, die über die Tree-Schnittstelle angebunden sind. Die Türöffnung sowie Netzwerkfreischaltung erfolgen je über ein Relais. Die Fensterkontakte und Schlüsselkarte sind über die digitalen Eingänge mit dem Miniserver Compact verbunden, die Multimediasteuerung erfolgt über den IR Control Air.

Zusätzlich erlaubt die Technik, dank zentraler Steuerung, auch eine deutliche Energieeinsparung, z.B. wenn das Hotelzimmer leer steht und somit nicht geheizt oder gekühlt werden muss.

Ganz individuell

Für den optimalen Gästekomfort sind die automatisierten Einstellungen jederzeit durch den Kunden anpassbar. Dafür nötig ist jedoch ein einfaches und schnell selbsterklärendes, zentrales Bedienelement. Loxone hat hierfür den Touch Pure Flex entwickelt, der individuell vom Hotel oder Betrieb auf die Ansprüche der Gäste gestaltet werden kann.  

Auf bis zu 14 möglichen Tastpunkten, gekennzeichnet durch individuelle Icons und Beschriftungsfelder sowie einem LED-Matrix-Display für Feinabstimmungen der Funktionen, lässt sich bei dem neuen Touch Pure Flex das Zimmer oder auch das gesamte Gebäude bedienen. Für die individuelle Gestaltung des Touch Pure Flex steht eine Bibliothek mit mehr als 200 Icons bereit. Diese können bei der Bestellung mit dem Configurator, zu finden unter
configurator.loxone.com, mit wenigen Klicken wunschgemäß ausgewählt, platziert und mit den passenden Funktionen versehen werden.

Sobald die Bestellung abgeschickt ist, werden die Touch Pure Flex Taster individuell mit Lasertechnologie produziert und graviert. Einmal installiert, zeigt das dimmbare LED-Matrix Display Informationen zu den gewählten Funktionen, so dass diese komfortabel bedient werden können.

Partner können mit dem Touch Pure Flex alle möglichen Gebäudearten bedienen, bspw. ein Hotelzimmer oder ein Klingelsystem für Mehrparteienhäuser. Das Bedienelement ist dank der großen Anzahl an Tastpunkten hochindividualisierbar.

Ein Testlauf mit Steigenberger Hotels ist bereits gestartet, weitere Hotelprojekte sind mit anderen führenden Hotelbetrieben geplant.

Erhältlich ist der Miniserver Compact um 495 Euro sowie der Touch Pure Flex um 219 Euro exkl. MwSt. Andreas Hetzendorfer: „Start der Produktion des Touch Pure Flex in Deutschland ist im Juli 2022. Ausgeliefert werden sie funktionsbereit, so dass sie ohne weitere Installationsmaßnahmen eingesetzt werden können.” Aufgrund der weltweiten Chipkrise ist der Miniserver Compact aktuell aber erst ab dem 1. Quartal 2023 lieferbar. Er kann aber ebenfalls bereits bestellt werden.

loxone.com

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten