21.05.2020

Sommerkampagne: 40 Mio. Euro Sonderbudget für die ÖW

Die Österreich Werbung unterstützt das Hochfahren des heimischen Tourismus in einem ersten Schritt mit einer Kommunikationsoffensive im Inland und in Deutschland. Die Details sind jetzt bekannt. Zudem wird es regelmäßige und flächendeckende Corona-Testungen von Mitarbeitern in Tourismusbetrieben geben.

Die Österreich Werbung (ÖW) startet am 4. Juni eine große Inlandskampagne. Unter dem Motto „Auf Dich wartet ein guter Sommer. Entdecke Dein eigenes Land“ will man gemeinsam mit allen Bundesländern und den Städten von den Vorzügen eines Inlandsurlaubs überzeugen.

Zu den zentralen Motiven der Kampagne zählen die Themen „Natur und Wasser“, „Wandern und Alpen“ sowie „Stadt und Kultur“. Die Kampagne macht Lust auf diese Urlaubserlebnisse und präsentiert die heimischen Tourismus-Betriebe und ihre ganz konkreten Angebote. Ziel ist, die Branche durch möglichst viele konkrete Urlaubsanfragen zu unterstützen. Die Ausspielung erfolgt daher auf digitalen Kanälen sowie im ORF-TV und auf Ö3. Umweltfreundlicher Mobilitätspartner bei der Kampagne sind die ÖBB.

„Mit der größten Kommunikationsoffensive, die wir je gemeinsam umgesetzt haben, möchten wir den Österreicherinnen und Österreichern Lust auf Urlaub im eigenen Land machen,“ sagt Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung. 

Deutschland für Urlaub in Österreich begeistern

Neben der Inlandskampagne wirbt die ÖW auch um Gäste aus Österreichs größtem ausländischen Herkunftsmarkt. In den vergangenen Jahren kam mehr als ein Drittel aller Nächtigungen im Sommer aus Deutschland (2019: 37 Prozent). Gäste aus Deutschland für einen Urlaub in Österreich zu begeistern, ist daher das erklärte Ziel der Kampagne, die Österreich Werbung, Städte und alle 9 Bundesländer ab 28. Mai gemeinsam in Deutschland starten.

Angelehnt an die Inlandskampagne ist das Motiv „Auf Dich wartet ein guter Sommer in Österreich“. Diese Kampagne wird – genauso wie die Inlandskampagne - digital und im TV ausgespielt.

Für die Kampagnen wurden von der Regierung zusätzliche 40 Mio. Euro locker gemacht.

Großes Thema „Sicherheit“

Insbesondere bei der diesjährigen Urlaubsplanung ist das Thema Sicherheit entscheidend. Seitens der Gäste besteht großes Informationsbedürfnis zu den Sicherheitsaspekten während des Urlaubes. Daher hat die ÖW flankierend zu den Kampagnen ein Service- und Informationskonzept umgesetzt, um genau diese Bedürfnisse und Fragestellungen beantworten zu können.

„Wir sind über unser ÖW-Netzwerk im Dialog mit Gästen aus 30 Ländern weltweit und sehen es natürlich auch als unsere Aufgabe, diese Fragestellungen im Vorfeld des Urlaubs zu beantworten. Mit den beschlossenen Schutzmaßnahmen und dem großartigen Engagement der Betriebe haben unsere Gäste die Sicherheit, einen Urlaub bei verantwortungsbewussten Gastgeberinnen und Gastgebern zu verbringen,“ so Stolba.

Regelmäßige und flächendeckende Corona-Testungen 

Mit einfachen, aber klaren Schutzmaßnahmen soll für bestmögliche Sicherheit am Urlaubsort gesorgt werden, kündigte die Bundesregierung zudem an. Österreich wird die erste Urlaubsdestination der Welt, die ihren Tourismusbetrieben eine regelmäßige und flächendeckende Corona-Testung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglicht.

Es starten in einer ersten Phase am 29. Mai die Testungen in Betrieben in mehreren Pilotregionen, unter anderem Wachau, Montafon, Wilder Kaiser und Spielberg. Ab Anfang Juli wird das Angebot für eine flächendeckende Testung für Mitgliedsbetriebe der Wirtschaftskammer in allen Bundesländern starten. Zu dieser Zeit sollen wöchentlich 65.000 Testungen stattfinden.

Die teilnehmenden Betriebe werden auch eine sichtbare Kennzeichnung erhalten, um auch nach außen darzustellen, dass ihre Mitarbeiter regelmäßig getestet werden. Die Kosten werden durch den Bund getragen und sind Teil der Screening-Strategie.

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten