14.10.2020

Sorgen hemmen Winterurlaubslust

Diesen Herbst/Winter wollen 58 Prozent der Österreicher verreisen, zwei Drittel davon im Inland. Bei den Deutschen sind es 55 Prozent, davon 10 Prozent nach Österreich, ergab eine Befragung im Auftrag der Österreich Werbung (ÖW).

Schon werden wieder Urlaubspläne gewälzt, auch wenn aktuell die Corona-Pandemie noch die Reiselust dämpft. Laut Studie der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) im Rahmen der Deutschen Reiseanalyse sowie einer Sonderbefragung im Auftrag der Österreich Werbung könne der heimische Tourismus bis zum Frühjahr aus dem Inland mit 2,5 Millionen und aus Deutschland mit 3,3 Millionen Gästen rechnen.

Für den Herbst und Winter sei aber die Unsicherheit durch die Pandemie groß - die Menschen seien noch skeptisch, was die Möglichkeit eines Urlaubs angeht: Fast jeder zweite Befragte äußerte Bedenken, sich am Urlaubsort oder in Bahn/Flugzeug/Bus mit Covid-19 anzustecken.

Auch bezüglich Einreisebestimmungen oder Coronaregeln vor Ort herrsche Unsicherheit. Am meisten Gedanken machen sich die Befragten laut ÖW darüber, ob sie bei einer Stornierung ihr Geld zurückbekommen oder dass sie in Quarantäne geraten könnten. Damit wirkten sich die Rahmenbedingungen und Restriktionen stärker auf Reiseverhalten und Reiselust aus als die individuelle Angst vor dem Virus.

Das Buchungsverhalten macht Sorge

Diese Unsicherheiten haben demzufolge das Buchungsverhalten geändert: 52 Prozent der Befragten in Österreich und 39 Prozent in Deutschland sagten, sie würden die weitere Entwicklung abwarten und sehr kurzfristig buchen. Jeder Dritte plant, erst in den letzten vier Wochen vor der Reise zu buchen. Knapp ein Viertel der Befragten will erst in diesen vier Wochen beginnen, sich nach einem Reiseziel umzusehen.

„Die Menschen wollen Urlaub machen. Letztendlich wird es von den Rahmenbedingungen abhängen, ob sie das auch können“, sagt Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung. Außerdem gebe es für die Touristiker jetzt die Chance, versteckte Potenziale zu heben. Denn neben dem Klassiker Skifahren ist das Wintererlebnis im Schnee – ganz ohne sportliche Betätigung – ein starkes Zugpferd.

Mehr Zuversicht für den Sommer

Für den Sommer 2021 - den Zeitraum April bis September - ist die Zuversicht für eine "normale" Reisemöglichkeit höher als für diesen Herbst und Winter. Für Sommer gaben 80 Prozent der Österreicher an, sicher oder höchstwahrscheinlich verreisen zu wollen. Knapp jeder Zweite plant einen Urlaub im Inland. Einen Urlaub im Frühjahr/Sommer planen 68 Prozent der Deutschen, 7 Prozent davon in Österreich.

Die Österreich Werbung stellt dem heimischen Tourismus die kompletten Studienergebnisse zur Verfügung, diese kann hier kostenlos angefordert werden. 

(APA/Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten