26.03.2020

Stiegl steht auf blond und präsentiert ein neues Helles

Die Salzburger Privatbrauerei fing die Sonne im Sudkessel ein und zauberte ein neues Bier auf den Markt: leichter und süffiger als gewohnte Biere und für alle, die auf blond stehen.

Die Salzburger Stieglbrauerei definiert ihr Verhältnis zu blond neu: Und zwar in der Form, dem Biergenießer und jenen, die es vielleicht noch nicht sind, ein neues und vor allem leichteres Bier anzubieten. Genau zu diesem Zweck wurde „Stiegl Hell“ eingebraut.

Braumeister Christian Pöpperl erklärt im HGV PRAXIS-Gespräch: „Gebraut wird das klassisch Helle – so wie alle Stiegl-Biere – nach dem Slow Brewing-Verfahren, jedoch mit 11° Stammwürze. Dadurch ist die untergärige Bierspezialität optisch heller, aromatisch noch frischer und im Geschmack noch süffiger.“ Das neue Helle weist einen attraktiven Alkoholgehalt von 4,5 % Vol. auf und kommt damit dem Trend zu weniger Alkohol sehr entgegen – wiewohl es kein Leichtbier ist. Der Alkoholgehalt liegt um ca. 0,5 bis 0,7 % Vol. niedriger als die branchenüblichen untergärigen Märzenbiere. „So darf es beim After-Work-Bier auch vielleicht einmal ein Stiegl-Hell mehr sein“, ergänzt Braumeister Pöpperl.

Wer das neue Bier verkosten will, erhält das neue „Stiegl-Hell“ ist ab sofort im Stiegl-Getränkeshop Salzburg und online auf www.stiegl-shop.at sowie im österreichischen Lebensmittelhandel in der 0,5-Liter-Mehrwegflasche im 6er-Träger sowie in der Kiste. Und sobald die österreichische Gastronomie ihre Tore wieder öffnen darf, kann man die neue, erfrischende Bierspezialität dann auch dort in der 0,5-Liter-Mehrwegflasche sowie frisch gezapft vom Fass genießen.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten