17.07.2019

Stiftsbier in Szene gesetzt

Die Mühlviertler Brauerei Schlägl-Bier investierte in ein neues Besucherzentrum mit Bar, Verkaufs- und Verkostungsraum. Die Umsetzung übernahm ein Architektur- und Designteam.

Man kennt diese Umsetzung eigentlich nur von Weingütern: Moderne Architektur, Raum für Verkostungen und Warenpräsentation. Doch Schlägl, die einzige Stiftsbrauerei Österreichs, hat sich gemeinsam mit den Architekten und Designer einen besonderen Schauraum geschaffen. Anläßlich der heuer stattfindenden Landesgartenschau in Aigen-Schlägl errichtete die Brauerei Schlägl-Bier ein neues Besucherzentrum mit Shop, Bar und Verkostungsraum. Das auf Innenarchitektur spezialisierte destilat wurde von Arkade-Architekten, dem beauftragten Architekturbüro, mit ins Boot geholt. Destilat entwickelte ein flexibles Präsentations-, Ausstellungs- und Shopsystem mit dem Anspruch, dem Thema Biergenuss ein entsprechend hochwertiges Ambiente zu verleihen, das in der Weinkultur bereits selbstverständlich ist.

Bier-Zutaten visuell umgesetzt

Die Atmosphäre schöpft ihre sinnliche Kraft stark aus der visuellen Übersetzung der drei Hauptbestandteile von Bier: Blau für Wasser, Braun für Hopfen und Grün für Gerste/Malz.
Die großflächigen hinterleuchteten Grafiken beruhen auf Makroaufnahmen von grünem und braunem Glas von Bierflaschen, während eine blaue Mutation des gleichen Sujets der Zonierung der Bereiche Ausstellung, Verkostung und Verkauf dient. Bei der Gestaltung und Material spielen die regionale Bedeutung und jahrhundertelange Verankerung des Stiftes als kulturelles und geistiges Zentrum eine ebenso wichtige Rolle wie die Werte der Stiftsbrauerei hinsichtlich Produktion und Verarbeitung regionaler Rohstoffe.
So wurde für die Möblierung ausschließlich Holz aus dem stiftseigenen Sägewerk verarbeitet, wobei der formal konstruktive Aufbau der Möbel direkt auf die Holzstapel im Sägewerk Bezug nimmt.

Newsletter bestellen

Mediadaten