06.08.2020

Tag des Bieres im Zeichen der Nachhaltigkeit

Für Österreichs Brauer steht der Tag des Bieres morgen, Freitag (07.08.), ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit.

Ob der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energien, umweltfreundliche Logistik oder CO2-neutrale Brauereien: Nachhaltiges Handeln steht für Österreichs Braustätten seit jeher im Fokus. „Österreichs Brauer verfolgen schon immer den Weg innovativer ressourcenschonender Produktion. Das sind wir nicht nur unserer Umwelt, sondern gerade auch zukünftigen Generationen schuldig“, erklärt Jutta Kaufmann-Kerschbaum, Geschäftsführerin des Brauereiverbandes. Die Prinzipien der Nachhaltigkeit ziehen sich dabei durch die gesamte Wertschöpfungskette. Angefangen beim Einsatz von hoch qualitativen natürlichen Brau-Rohstoffen aus der österreichischen Landwirtschaft bis hin zur Abfüllung und Distribution des Lieblingsgetränks der Nation. „Österreichisches Bier wird aktuell zu 68 % aus Mehrweg-Gebinden konsumiert, darauf sind wir sehr stolz“, so Kaufmann-Kerschbaum.

9 von 10 Biertrinker: Österreichs Bier ist nachhaltig

Einer aktuellen Umfrage zufolge bewertet rund ein Drittel (32,5 %) heimisches Bier als sehr nachhaltig bzw. weitere 59,4 % als eher nachhaltig. Und ähnlich fällt die Beurteilung der Brauereien aus: Für 30,9 % sind Österreichs Braustätten sehr nachhaltig, für 59,6 % eher nachhaltig. „Damit erreichen wir in beiden Kategorien Zustimmungsraten von über 90 %“, zeigt sich Kaufmann-Kerschbaum erfreut.

Ausschlaggebend für die positive Beurteilung sind vor allem folgende Aspekte: 89,7 % der österreichischen Biertrinker sind der Ansicht, dass in Österreich natürliche Inhaltstoffe im Bier Verwendung finden, 88,5 % sehen dies auch hinsichtlich nachwachsender Rohstoffe aus der österreichischen Landwirtschaft. 84,7 % stimmen zu, dass diese Roh- und Inhaltsstoffe nachhaltig beschafft werden, 82,9 % bestätigen einen verantwortungsvollen Umgang mit der Ressource Wasser. Und das konkrete Engagement der österreichischen Brauereien im Bereich Nachhaltigkeit und Umweltschutz bewerten 81 % als sehr gut bzw. gut.

Großer Patriotismus beim Biergenuss

Bei der Wahl des Bieres sind die Österreicher patriotisch. „43 % der Bevölkerung bevorzugen Bier aus Österreich. Lediglich 5 % trinken lieber ein internationales Bier. Eine große Rolle spielt der regionale Gedanke: jeder Dritte (36 %) greift am liebsten zu Bier aus der eigenen Region“, zitiert Gabriela Maria Straka, Leiterin Unternehmenskommunikation & CSR der Brau Union Österreich den von der Kommunikationsabteilung des Unternehmens herausgegebenen, aktuellen österreichischen Bierkulturbericht.

Umgekehrt sind Biere aus Österreich international beliebt: der Gösser NaturRadler ist besonders in Deutschland gefragt, die Asiaten kommen immer mehr auf den Geschmack der Edelweiss Weizenbiere und in Italien wird gerne Villacher, das Bier der Kärntner Nachbarn, getrunken.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten