03.10.2019

Tirol beschließt Maßnahmenpaket gegen Wirtshaussterben

Die Tiroler Landesregierung hat in der Regierungssitzung das bereits angekündigte Maßnahmenpaket beschlossen, das dem Wirtshaussterben in Tirol entgegentreten und die Tiroler Wirtshauskultur erhalten soll. Inkludiert in diesem Paket sind unter anderem eine Prämie für Wirtshausübernehmer und ein Direktdarlehen für Kleinstunternehmer.

Mit einem Kostenzuschuss von bis zu 15 Prozent können Wirtshausübernehmer nach dem Regierungsbeschluss zukünftig rechnen. Sollte es sich zudem auch um das letzte Wirtshaus im Dorf handeln, dann schüttet das Land eine "Wirtshausprämie" von 10.000 Euro aus. Selbiges gilt auch, wenn die Wirtshaus-Verpflegungssituation in der Zwischensaison gefährdet ist. Ebenfalls neu ist ein zinsgünstiges Darlehen für Jungunternehmer von maximal 150.000 Euro.

Auch bei den in Anspruch genommenen Beratungsstunden soll den Übernehmern und Revitalisierern von Wirtshäusern künftig finanziell unter die Arme gegriffen werden. Bis zu 80 Prozent der Kosten werden dabei gefördert, maximal 40 Beratungsstunden sind darüber hinaus pro Jahr auf drei Jahre möglich. Bisher waren es 24 Beratungsstunden.

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten