17.09.2021

Top-Franchiser als Überraschungsgast

Neben einem hochkarätigen Referentenfeld wartet das 11. GV-Symposium mit einer Überraschung auf: BistroBox-Gründer Klaus Haberl stellt sein Erfolgssystem vor.

Wenn man Klaus Haberl um einen Lebenslauf bittet, entgegnet er entwaffnend ehrlich, er habe noch keinen, zumal er sich bereits während des Studiums selbstständig gemacht habe und somit über keine Karrierestationen verfüge.

Mittlerweile zum Diplomingenieur graduiert, studierte Haberl an der FH in Wels die Fachrichtung Automatisierungstechnik und Wirtschaftsingenieurswesen, wo er auch seine Kommilitonen Jürgen Traxler und David Kieslinger kennenlernte. Nachdem TK-Pizza aus dem SB-Automaten sehr viel mit Automatisierungstechnik zu tun hat, ist der Schritt zu BistroBox nicht weit. Die drei Technik-Ingenieure gründeten noch während ihres Studiums BistroBox und machten es zu einem der schnellwachsenden Franchise-Ketten in Österreich. BistroBox ist Österreichs einzigartige 24h-Selbstbedienungspizzeria. Das in Oberösterreich als Start-up gegründete Unternehmen hat sich mittlerweile als stark wachsendes Franchise-System etabliert. Insgesamt 32 Standorte werden aktuell von 20 Franchise-Partnern unter der Marke BistroBox geführt und zahlreiche weitere Eröffnungen sind bereits in Planung. Das besondere an BistroBox; Die Kunden bedienen die BistroBox selbst über ein Touch-Terminal, wählen dort ihre Lieblingspizza und in nur zwei Minuten wird diese in einem Heißluftofen gebacken und automatisch ofenfrisch serviert. Getränke, Snacks und frisch gemahlener Kaffee runden das Angebot der Selbstbedienungspizzeria ab.

Noch kann man sich für das 11. GV-Symposium von HGV PRAXIS anmelden. Hier Ticket sichern: https://stammgast.online/gv-symposium.html

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten