27.07.2020

Tourismus-Veranstaltung: "Wage zu denken!"

Neben Unterstützung braucht der Tourismus auch Ideen! Der Universitätsclub Kärnten veranstaltet gemeinsam mit starken Partnern von 14. bis 16. Oktober ein Impulsevent mit dem Thema: "Auswege aus der Krise - Innovationen für Resilienz und Nachhaltigkeit im Tourismus".

Nachdem ein Virus die Weltgesellschaft herausfordert, festigen sich die Initiativen für einen hoffnungsvollen und nachhaltigen Weg aus der Krise. Eine davon ist besonders bemerkenswert. Unter dem Motto: „Wage zu denken!“ initiiere der Universitäts.club / Wissenschaftsverein Kärnten bereits 2013 gemeinsam mit der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und weiteren Kooperationspartnern eine Plattform, auf der engagierte Menschen aus unterschiedlichen Organisationen und Institutionen Impulse zur Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung aufgreifen und nach Möglichkeit eigener gesellschaftlicher Beiträge hinterfragen können. Für 2020 hat sich die Plattform dem Tourismus als Themenfeld gewidmet, da dieser durch die Maßnahmen und Beschränkungen in besonderer Weise getroffen wurde. „Wir werden den Blick gezielt auf positive Beispiele lenken, Tourismus-Unternehmen und Initiativen, die die Herausforderungen in Angriff genommen und Neues ausprobiert haben“, betont Horst Peter Groß, Philosoph und Leiter des Instituts zur Förderung von Wissenschaft und Forschung der Kärntner Sparkasse AG, außerdem Präsident des Universitäts.club und Initiator der Veranstaltung.

Touristiker, Wissenschafter und der Drang zu handeln

Angesichts der globalen Herausforderungen wird es immer wichtiger, Strategien für eine wünschenswerte Zukunft zudiskutieren, und dann in Handlungsimpulse umzulegen, je nach Regionen, Unternehmen, Organisationen und Institutionen. An drei Tagen werden im Veranstaltungs- und Seminarzentrum „Weissensee-Haus“ hochkarätige Vortragende, Impulsgeber und Diskutanten auftreten, die den Tourismus in kleinen oder großen Bereichen nachhaltig verändern wollen oder bereits verändert haben. Der bayrische Hotelier Hannes Lichtmannegger vom Hotel Rehlegg , Wissenschafter und Philosoph Harald Katzmair (FASresearch) oder Boku-Professorin Ulrike Pröbstl-Haider sind gleich am ersten Tag auf dem Podium, Tourismusfinanzier Wolfgang Kleemann (ÖHT), Tourismus. und Freizeitforscher Peter Zellmann (IFT) lassen tief in den Tourismus blicken, und Genetiker Markus Hengstschläger bringt die Wissenschaft und Forschung in die Gegenwart. Um nur einige zu nennen. Das komplette Programm finden Sie hier.

Im Rahmen der Veranstaltung werden außerdem geförderte Projekte bzw. Unternehmen aus dem touristischen Bereich vor den Vorhang geholt, die in den letzten Jahren im Hinblick auf Nachhaltigkeitsaspekte umgesetzt wurden, es werden heuer Preise in zwei Kategorien vergeben: „Förderpreis.nachhaltig der Kärntner Sparkasse 2020“, dotiert mit 3.000 Euro, und „KWF.nachhaltig 2020“, dotiert mit 5.000 Euro, die von der ÖHT auf 10.000 Euro verdoppelt wurden.

Das Fachmagazin Hotel & Touristik ist stolzer Medienpartner dieser Veranstaltung.

Eckdaten:

Wage zu denken! Auswege aus der Krise
Innovationen für Resilienz und Nachhaltigkeit im Tourismus

Von 14. bis 16. Oktober 2020
Veranstaltungs- und Seminarzentrum „Weissensee-Haus“

Kosten: 450 Euro (3-Tages-Ticket, auch Einzeltickets verfügbar), begrenzte Teilnehmerzahl.
Bei Anmeldung und Einzahlung bis 14.September 2020 nur 400 Euro.

Alle Informationen zur Anmeldung, Programm sowie Unterkunft finden Sie unter:

https://uniclub.aau.at/ldw-2020/

Die Veranstaltung findet selbstverständlich unter den erforderlichen COVID-19-Auflagen statt.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten