22.03.2022

Tunkel geht in die Schule

Mit „Didi geht zur Schule“ hat sich Burgenland Tourismus-Chef Didi Tunkel auf neues Terrain begeben: Er traf sich in den Tourismusschulen Neusiedl und Oberwart sowie in der Ecole Güssing mit Schülern. Er sagt: „Fachkräfte aus dem Burgenland haben eine Karrieregarantie.“

Tunkel ist es ein wichtiges Anliegen, die Tourismusgesinnung bei den Jugendlichen zu verbessern und ihnen klarzumachen, welch Chancen und welch Vielfalt der Tourismus als Arbeitsplatz mit sich bringt. „Die Treffen brachten spannende Gespräche - ein erster Schritt. Es braucht ein Bündel an Maßnahmen in verschiedenen Bereichen“, so der Tourismuschef, der die Karrierechancen mit einer Ausbildung im Tourismus betont.

Tunkel fasst zusammen: „Die bekannten Argumente schlechte Bezahlung und familienunfreundliche Arbeitszeit und Wochenendarbeit sind überall schnell zur Sprache gekommen. Aber ich denke, dass wir den Schülerinnen und Schülern gut erklären konnten, dass sich die Zeit ändert. Neue Arbeitszeitmodelle, bessere Bezahlung für Fachkräfte und ein Maß an Respekt und Wertschätzung seitens der Unternehmerinnen und Unternehmer wie es vor einiger Zeit noch undenkbar gewesen wäre werden Realität.“

Jungen Fachkräfte hätten in kaum einer anderen Branche so gute Karrierechancen haben wie im burgenländischen Tourismus. „Ich gehe noch weiter und spreche von Karrieregarantie“, ist Tunkel überzeugt. Im Rahmen der Aktion „Didi geht zur Schule“ präsentierte er auch die Praktikumsoffensive „Check the Prak!“ von Burgenland
Tourismus, Land Burgenland und Wirtschaftsagentur. Unter www.deintourismuspraktikum.at finden sich interessierte Nachwuchskräfte und Betriebe gegenseitig. Neu ist auch die Auszeichnung der „Best Talents“: Hier werden die besten
Praktikanten des Jahres ausgezeichnet. „Ich habe auch den Eindruck, dass vor allem jene Schülerinnen und Schüler, die bereits Berufserfahrung sammeln konnten, ein besseres Bild von einer Karriere im Tourismus haben. Hier lässt sich das Umdenken in der Branche auch schon ablesen“, sagt Tunkel abschließend.

Burgenland Tourismus wird künftig wieder vermehrt mit den Tourismusschulen kooperieren, beispielsweise für Messen und große Events.

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten