13.07.2021

U-Bahn-Bau: Hilfe für Wiener Betriebe 

Das Wiener U-Bahn-Netz wächst in den kommenden Jahren um mehr als sechs Kilometer. Für benachbarte Betriebe können die Baustellen allerdings existenzbedrohend sein. Jetzt erhalten diese Hilfe. 

Etwa 700 Wiener Betriebe sind innerhalb des Gürtels vom Bau des neuen U-Bahn-Linienkreuzes U2xU5 zum Teil massiv betroffen. Für sie hat die Wirtschaftskammer Wien gemeinsam mit der Stadt ein umfangreiches Unterstützungspaket geschnürt. Es beinhaltet sowohl finanzielle Mittel, aber auch Services vor Ort.

U-Bahn-Soforthilfe

„Der Ausbau unserer städtischen Infrastruktur ist wichtig für die Wiener Stadtentwicklung. Trotzdem bedeutet der Umbau für rund 700 Wiener Betriebe viel Lärm, Staub, Sichtbehinderungen und versperrte Straßen. Die Laufkundschaft bleibt aus, Umsatzeinbußen sind die Folge. Aus diesem Grund ist es unsere Aufgabe als Wirtschaftskammer Wien, Unternehmen in dieser herausfordernden Phase tatkräftig zu unterstützen“, so die Wiener Handelsobfrau Margarete Gumprecht. 

Für Betriebe in den Erdgeschoßzonen mit weniger als 50 Beschäftigten bietet die U-Bahn-Soforthilfe bis 31. Dezember des Jahres zwei Förderungen: den Mietkostenzuschuss und die Förderung von Initiativprojekten, etwa für Maschinen, Baumaßnahmen, externe Dienstleistungen oder Anmietung zusätzlicher Geschäftsflächen. Beide Förderungen können parallel bei der Wirtschaftsagentur Wien – auch mehrfach - beantragt werden. Pro Unternehmen und Jahr beträgt die maximale Fördersumme 17.000 Euro.

Saubere Sache

Anfang Juli wurden zum ersten Mal die Fenster und Auslagen der Betriebe in der Erdgeschoßzone, die direkt von der Baustelle betroffen sind, von außen gereinigt. Für die betroffenen Betriebe ist dieser Service der Wirtschaftskammer Wien kostenlos und findet jeden ersten Dienstag im Monat statt. 

Mit einem monatlichen Newsletter informiert das Baustellen-Marketing der Wirtschaftskammer Wien die betroffenen Unternehmer regelmäßig über wichtige Entwicklungen und Angebote wie etwa Verteilaktionen in den Einkaufsgebieten. Bisher wurden 50.000 Give-aways von den Kaufleuten und Straßenpromotoren an Kunden und Passanten verteilt. Bei der nächsten Aktion am 5. August wird es kostenlose Mineralwasserflaschen geben. Zudem sind künftig auch Baustellenfrühstücke geplant, bei denen sich die Betroffenen austauschen und Experten der Wirtschaftskammer Wien vor Ort Fragen rund um den U-Bahn-Bau und Förderungen beantworten werden.

Weitere Infos zum U-Bahn-Ausbau und -Soforthilfe: wko.at/wien/ubahn
Weitere Infos zu den Aktivitäten des Baustellen-Marketings unter wkoimbezirk.wien

(Von Claudia Stückler)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten