05.11.2018

Vapiano ernennt neuen Global Managing Director

Nicholas Schapira übernimmt die globale Verantwortung für das Franchise-Geschäft der Italo-Kette und war zuvor Konzeptentwickler bei Jamie Oliver.

Schapira blickt auf eine Karriere in der Geschäfts- und Konzept-Entwicklung in der Gastronomie und im Einzelhandel zurück. Für die Marke Virgin Vie At Home von Richard Branson entwickelte er die internationale Strategie und trieb die Markenexpansion von Großbritannien in internationale Märkte voran.

2007 trat Schapira der Jamie Oliver Group als Manager für Konzept- und Markenentwicklung bei. 2011 wurde er zum International Business Development Director bei Jamie's Italian International befördert. Dort trieb er die letzten 7 Jahre die Expansion der Marke, von einem internationalen auf über 60 Restaurants auf allen Kontinenten und in den wichtigsten Märkten, voran.

Durch diese Expansionsstrategie wurde Jamie zur schnellsten und größten britischen Export-Casual-Dining- Marke.  Im Jahr 2017 wurde Schapira zum International Chief Operating Officer ernannt und übernahm die Leitung des internationalen Geschäfts von Jamie, das mehr als 60 Restaurants in 25 Ländern weltweit eröffnet hat.

Der deutsche Italiener Vapiano mit Sitz in Köln hat laut Top-100-Ranking der foodservice in Deutschland im Jahr 2017 rund 210 Mio. Euro Umsatz gemacht. Weltweit liegt der Umsatz bei knapp 385 Mio. Euro. Der Aktienkurs ist seit Start an der Börse im vergangenen Sommer von 23 auf 8 Euro gesunken.

Newsletter bestellen

Mediadaten