25.02.2021

Veggie-Alternativen setzen Höhenflug fort

Der Konsum von pflanzlichen Lebensmitteln, insbesondere von pflanzlichen Fleischalternativen und Hafermilch, verzeichnet ein rasantes Wachstum.

In ganz Europa werden immer mehr Lebensmittel auf pflanzlicher Basis konsumiert. Dies geht aus einem heute (25. Februar), veröffentlichten Bericht des Smart-Protein-Projekts hervor. Basierend auf Daten von Nielsen wurden in Kooperation mit ProVeg Supermarktdaten aus elf europäischen Ländern ausgewertet, die von Oktober 2017 bis September 2020 in insgesamt 3 Perioden* erhoben wurden (jede Periode umfasst dabei 12 Monate). Ausnahmslos jedes der europäischen Länder verzeichnet einen Anstieg im Konsum pflanzlicher Produkte – europaweit ergibt sich ein Rekordwachstum von 49 % basierend auf dem Umsatz in den letzten 2 Perioden*. In den meisten Ländern ist der absolute Umsatz bei Pflanzenmilch, besonders Hafermilch, am größten. Platz 2 belegen in den meisten Fällen pflanzliche Fleischalternativen.

Plus 82 Prozent bei pflanzlichen Fleischalternativen

Österreich hat in den letzten beiden Jahren ein unglaubliches zweistelliges Wachstum von 57 % beim Verkaufswert von pflanzlichen Alternativen insgesamt (Fleisch, Fisch, Milch, Joghurt, Eis, Käse) erlebt, wobei das Wachstum bei den Discountern noch ausgeprägter war. Fleisch auf pflanzlicher Basis verzeichnete mit 82 % das größte Umsatzwachstum. (Bezieht sich auf die letzten 2 Jahre.)

„Mich freut es besonders, dass Österreich sich europaweit als Vorreiterland etabliert. Österreicher lieben pflanzliche Lebensmittel.”, erklärt der Obmann der Veganen Gesellschaft Österreich und ProVeg-Partner Felix Hnat.

Die Geschmäcker sind verschieden

In Belgien, Italien und dem Vereinigten Königreich verzeichnen Fleischalternativen den größten Umsatz in der letzten Periode*. In Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Rumänien, Österreich und Spanien ist der Umsatz von Milchalternativen, allen voran Hafermilch, am größten. In Frankreich wird der Pflanzenmilchsektor von Mandelmilch dominiert. In Belgien hingegen ist vor allem Joghurt auf pflanzlicher Basis gefragt, dessen Umsatz in den vergangenen 2 Jahren* in Discountern um 497 % gestiegen ist. Die Niederlande stechen besonders durch den starken Umsatzzuwachs im Bereich Käse auf pflanzlicher Basis hervor (400 % in den letzten 2 Jahren*). Auch im Vereinigten Königreich ist der Umsatz in dem Segment stark gestiegen.

* Wachstum von der Periode Oktober 2017 bis September 2018 bis zur Periode Oktober 2019 bis September 2020

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten