06.11.2019

Vienna House lockt die nächste Mitarbeiter-Generation

Über 100 Auszubildende aus der DACH-Region trafen sich im Oktober wieder bei den Vienna House Youngstar Days zum Austausch und Vernetzen. Die Vienna House Youngstar Days fanden bereits zum dritten Mal statt.

Vienna House investiert in die Zukunft der nächsten Mitarbeiter-Generation: Über 100 Auszubildende aus der DACH-Region trafen sich im Oktober wieder bei den Vienna House Youngstar Days zum Austausch und Vernetzen. An zwei Tagen standen im Vienna House Andel‘s Berlin neben Theorie und Gruppenarbeiten, Weiterbildung und Zukunftsthemen sowie jede Menge Spaß im Fokus.

„Ziel der Youngstar Days ist es, dass sich Auszubildende aus allen Jahrgängen, von Köchen über Restaurant- bis hin zu Hotelfachpersonal und dualen Studenten vernetzen. Zusätzlich werden der Teamspirit gesteigert sowie die Motivation gefördert. Diese Tage sind auch eine zusätzliche Wertschätzung an die Azubis“, so Martin Ykema, Operativer Vorstand von Vienna House. Bereits zum dritten Mal folgten über 100 Persönlichkeiten zwischen 15 und 45 Jahren aus den deutschsprachigen Hotels der Einladung zu den Vienna House Youngstar Days.

Ein Teil der Veranstaltung bestand aus einer großangelegten Rallye entlang der Vienna House Gästereise. Hierbei galt es praktische Aufgaben wie „Die erfolgreiche Reservierung am Telefon“, „Das faltenfreie Hemd“, „Alles picobello im Zimmer“ spielerisch zu meistern.  

Aber auch Vienna House wollte von den Auszubildenden lernen und führte bei den Teilnehmern eine Umfrage zu Themen durch, welche die Generation, die mit dem Smartphone aufgewachsen ist, beschäftigen. Die jungen Talente wünschen sich eine stärkere Digitalisierung für Abläufe, die sowohl Gast als auch Mitarbeiter betreffen, wie Online-Meldescheine, digitale Stempelanlagen oder digitale Bezahlungssysteme via Smartphone. Zusätzlich wünschen sie sich noch mehr Praxis während der Ausbildung. Die Umfrageergebnisse nimmt Vienna House für künftige Entwicklungen in diversen Bereichen auf.

Talentmanagement und Förderung steht generell im Fokus der Personalabteilung von Vienna House. „Das Motto lautet ‚Wir können vieles richtig gut, … aber eben noch nicht alles. Worin bist du richtig gut?‘“ erklärt Martin Ykema. „Wir wollen ein attraktiver Arbeitgeber für Fachkräfte als auch Quereinsteiger sein. Dies unterstützen wir mit neuen extensiven Trainings- und Entwicklungsprogrammen, unter anderen dem Führungskräfteprogramm ‚Victor‘ mit MBA-Modulen zur speziellen Förderung junger motivierter Mitarbeiter“. Auch bei Hoteleröffnungen geht Vienna House kreative Wege mit Recruiting Events wie einer Talent Night.

Nachhaltiges Mitarbeitermanagement in der Hotellerie wird regelmäßig von der Deutschen Hotel Akademie (DHA) mit dem Hospitality HR Award geehrt. So wurde Vienna House 2018 für die Mitarbeiterentwicklung und -bindung ausgezeichnet. Schon 2016 begeisterte Vienna House mit einer neuen Personalkampagne und ging als Sieger in der Kategorie „HR Strategie Hotelketten“ hervor.  

Mediadaten