28.06.2021

Vom Maibock bis zum Wildfang-Zander

Einer der besten Köche Oberösterreichs ist Christoph Forthuber. Er ist das kulinarische Mastermind hinter dem Restaurant Forthuber im BRÄU in Munderfing.

© Martin Huber (4), Schweighofer
Bildergalerie zum Durchklicken

 

Ein mehrere Jahre leerstehendes, abgewohntes Wirtshaus ist heute quicklebendig. Geschafft haben das Christoph Forthuber und seine Partnerin Doris Pfleger, die es zu einem beliebten Sehnsuchtsort für Genießer gemacht haben. Forthuber kochte bei ersten Adressen wie dem Taubenkobel in Schützen im Burgenland, dem Mochi in Wien und dem Tantris in München. In seinem eigenen Lokal hat er mittlerweile zwei Hauben (13 Punkte) im Gault&Millau erkocht. 

Ausgehend von den Werten Regionalität, Kreativität, Bodenständigkeit und Respekt vor der Natur, gelingt dem Koch mit seinem Team, die Gäste gleichzeitig zu überraschen und begeistern. Regionale und seltene Produkte hoher Qualität – und auch Produkte, die man gemeinsam mit Herstellern entwickelt – landen sorgfältig zubereitet auf den Tellern. Im Forthuber haben solides Handwerk und internationale Trends gleichzeitig Platz. Die Wein- und Getränkeauswahl ist ebenso auf dem Punkt. Wirtin Doris Pfleger bringt die Weinexpertise und ihre berufliche Erfahrung aus der Hotellerie und Marketing ein. „Wenn Topf und Deckel zusammenfinden, dann entsteht ein Restaurant“, fassen es die Wirtsleit zusammen.

Restaurant Forthuber im BRÄU 
Munderfing 52 
5222 Munderfing 
Küchenzeiten: Dienstag bis Samstag 12 bis 14 Uhr und 18 bis 21 Uhr

Infos: +43 (0) 676/4290 224 
office(at)restaurant-forthuber.at  
www.restaurant-forthuber.at

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten