10.02.2020

Von haarsträubender Bürokratie bis zeitgemäßer Mobilität

Bei der Business Travel Lounge der abta im 25hours in Wien wurde diesmal über neue Mobiltätsformen und die Erleichterungen im Kampf gegen die Bürokratie bei Auslandseinsätzen von Firmenmitarbeitern diskutiert. Außerdem stehen die Termine für die abta-Akademie 2020 fest.

„Wir wollen Ihnen bei Ihrer Geschäftsreise die letzte Meile leichter machen“, charakterisierte Elena Oplassenis („FreeNow for Business“, ehemals „mytaxi“) eines der zentralen Versprechen der Taxi-App von „FreeNow“, des europäischen Marktführers im Taxi-App-Segment. Die App stellt eine direkte Verbindung zwischen Reisendem und Taxifahrer her (samt digitaler Sammelrechnung), was Zeit und Aufwand spart.Mit mehr als 100.000 registrierten Fahrern und 10 Millionen Fahrgästen war das 2009 gegründete „mytaxi“ die führende Taxi-App in Europa.

„Nehmen Sie das bitte ernst!“

Dem Kampf gegen die haarsträubende Bürokratie bei bestimmten Auslandseinsätzen von Mitarbeitern hat sich visumPOINT, ein familiengeführtes Unternehmen aus Deutschland, verschrieben. Diese Auslandseinsätze innerhalb Europas müssen bei den zuständigen Behörden im Zielland gemeldet werden, was mit zahlreichen Fallstricken verbunden ist. Bei Fehlern drohen drakonische Strafen, wie Geschäftsführer Alexander Langhans anhand praktischer Beispiele eindrucksvoll darstellte, denn Firmen werden unter Umständen zu siebenstelligen  Beträgen verdonnert.

„Nehmen Sie die Sache bitte ernst. Das ist kein Spaß, sondern hoher Bürokratismus. Viele ignorieren das und machen die Augen zu. Wenn dann aber der Bußgeld-Bescheid kommt, ist die Ernüchterung groß“, redete Langhans den Travel Managern ins Gewissen. Um die Probleme nicht erst entstehen zu lassen, bietet das Unternehmen bei der EU/EFTA-Meldepflicht und der A1-Bescheinigung eine umfassende Information zu den erforderlichen Unterlagen und übernimmt weiters die notwendige Registrierung des Unternehmens und die oft komplizierte Meldung der Mitarbeiter.

abta-Akademie: Geschäftsreise-Know-how am neuesten Stand

Die abta Akademie, das zertifizierte Ausbildungsprogramm für Travel Manager, findet auch 2020 wieder statt (Teil 1 von 1. bis 3. April, Teil 2 von 22. bis 24. April). In der ÖBB-Unternehmenszentrale am Hauptbahnhof in Wien treffen Teilnehmer auf anerkannte Branchenexperten und analysieren gemeinsam die aktuellsten Trends im Geschäftsreisemanagement. Absolventen stärken ihre Position als Travel Manager im Unternehmen, weil sie durch mehr Know-how die Abläufe optimieren und damit noch mehr zum Unternehmenserfolg beitragen können. Auch die Reisenden im Unternehmen profitieren vom neuen Expertenwissen, Planung und Abwicklung der Reisen erfolgen professioneller, auch bei Krisen behalten die Travel Manager die Übersicht.

Anmeldung und Information:
Christian Widerna, Office Manager TTC Training Center GmbH, E-Mail: ttc(at)europaeische.at, Tel.: 01/317 25 00-73980

 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten