01.08.2022

Was Hilde aus Rheinland-Pfalz an Filzmoos so liebt

Diamant-Jubiläum für Hilde Eckert, die seit 60 Jahren im Hotel Unterhof und der Urlaubsregion Filzmoos ihren Urlaub verbringt.

Mit einem kleinen Festakt im Hotel Unterhof in Filzmoos bedankten sich kürzlich die Gastgeber Hotel-Unterhof-Seniorchefin Martha Schörghofer, Hoteldirektor Dieter Seebacher sowie Tourismusdirektor Peter Donabauer bei Hilde Eckert für ihre 60-jährige Urlaubstreue zum Hotel Unterhof und zu Filzmoos. Die deutsche Urlauberin (Jahrgang 1934) aus Neuwied genießt seit 1962 ihre jährlichen Ferien in der Salzburger Gemeinde. Selbst bezeichnet sich die Rheinland-Pfälzerin, die insgesamt rund zwei ganze Lebensjahre in Filzmoos verbracht hat, als FBFF (Filzmoos‘ best friend forever). Die touristische Entwicklung ihrer Urlaubsdestination, von den Sechzigerjahren bis zum heutigen Tag, hat sie live miterlebt. Ihr besonderes Interesse gilt auch heute noch Land und Leuten.

Zu Eckerts persönlicher Top 5-Liste in Filzmoos zählen das Hotel Unterhof („Mein Lieblingshotel, hier fühle ich mich seit 60 Jahren daheim.“), die Unterhofalm („Die zweifelsohne schönste Alm in den Alpen.“), die Wallfahrtskirche Filzmoos („Das Filzmooser Kindl gibt mir Kraft.“), die Küche von Johanna Maier („Hier werden lukullische Träume wahr.“) und das Trachtengeschäft KR-Dirndl („Katharina Rettenwender ist die Schneidermeisterin meines Vertrauens.“). 

Als kleines Dankeschön an Filzmoos hat Hilde Eckert gemeinsam mit ihrem Sohn Gottfried Eckert, der ebenfalls seit 1968 Stammgast in Filzmoos ist, das Praxis-Handbuch für Lebensbejahung und Selbstfindung „Die kleine Filzmoos-Pause“ verfasst und im Verlag 3TRUST herausgebracht. Der praktische Ratgeber ist im Informationsbüro von Filzmoos Tourismus erhältlich. 

Stammgäste sind die besten Botschafter

Tourismuschef Peter Donabauer freut sich über den hohen Stammgästeanteil in Filzmoos: „Stammgäste, die ihre schönste Zeit im Jahr, weil Freizeit und Urlaubszeit, in Filzmoos verbringen, sind die besten Botschafter und Botschafterinnen, die sich eine Urlaubsdestination wünschen kann. Schließlich sind sie nicht nur garantierte Wiederholungstäter, sondern sorgen mit ihren Erzählungen, Bildern und Postings dafür, dass deren Familien, Freunde, Bekannte auf Filzmoos aufmerksam und zu weiteren Stammgästen gemacht werden. Vor allem die Gastgeber selbst erreichen mit Stammgastpflege und Mundpropaganda oder Empfehlungsmarketing weitaus mehr und zudem mit wesentlich geringerem finanziellen Einsatz, als mit klassischer Werbung.“

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten