09.11.2021

Weihnachtliche Desserts mit Würze

Traditionelle Desserts und Köstlichkeiten sind ohne die typisch weihnachtlichen Gewürze undenkbar. Zimt und Co sorgen für Festtagsstimmung im Gaumen. Wiberg bietet dazu eine große Auswahl.

© FRUTAROM Savory Solutions
Gewürzauswahl von Wiberg für winterliche Dessertkreationen: Zimt, Kardamom, Nelken und Muskatnuss
 

Dass bestimmt Gewürze traditionell in weihnachtlichen Köstlichkeiten verwendet werden, hat auch historische Gründe. Zimt, Muskat, Kardamom, Nelken und auch Pfeffer waren in früherer Zeit kostbar und teuer. Deshalb war ihre Verwendung den Hochfesten des Jahres vorbehalten. Zusätzlich besitzen die Exoten – vom Volksmund oft als wärmende Gewürze bezeichnet –  einen ernährungsphysiologischen Mehrwert.

Seit jeher edelster Genuss

Der winterliche Klassiker ist Zimt. Egal ob er ganz oder gemahlen (bei Wiber auch in Bio-Qualität verfügbar) zum Einsatz kommt, die edle Rinde steht im Verdacht, den Blutzuckerspiegel zu regulieren – nicht zuletzt bei Süßspeisen ein willkommener Effekt. Ein Traditionsgebäck, mit vielen regionalen Varianten in ganz Europa, ist der Christ- oder Weihnachtsstollen, bei dem Kardamom ein bestimmender Geschmackgeber ist. Im Wiberg-Sortiment findet sich Kardamom sowohl ganz als auch gemahlen für alle Arten der Anwendung.

Nelken gelten als entzündungshemmend und finden sich – neben winterlichen Keksen, Dessert oder Heißgetränken – ebenso in viel Hausmitteln aus Omas Erfahrungsschatz. Für zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten sorgen bei die Varianten ganz oder gemahlen. Ebenso hilfreich für feiertägliche Schlemmereien ist die Muskatnuss, die Vielen als wahrer „Fettburner“ gilt. Sie verfügt – ebenfalls wieder ganz oder gemahlen – bei Wiberg über einen überdurchschnittlichen Anteil an ätherischen Ölen.

Perfekte Begleiter

Harmonisch präsentieren sich diese Wintergewürze – die allesamt über einen hohen Anteil natürlicher Antioxidantien verfügen –mit allen Arten von Nüssen und Schokolade. Ebenso passen sie perfekt zu saisonalem oder gut lagerbarem Obst, wie Zitrusfrüchten, Äpfeln oder Birnen. Elegant kombiniert finden sich die Bestandteile beispielsweise in einer pochierten Glühbirne mit Spekulatius-Crumble. Kreative bringen den Glühwein gleichsam in Form und servieren ihren Gästen Glühwein in Textur.

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten