24.08.2020

Weine des Schloss Gobelsburg erneut ausgezeichnet

Das Weingut holt zum dritten Mal den Titel „Weingut des Jahres“ in Langenlois.

Zweifelsohne gibt es viele nationale und internationale Weinprämierungen, bei den der Kamptaler Wein ganz vorne mitmischt. Auch in der Weinstadt Langenlois wird zwei Mal im Jahr zur großen Vergleichskost ausgerufen: Denn dann werden die Langenloiser Weinchampions ermittelt. Bei der Einteilung der Kategorien orientiert man sich ganz am dreistufigen Herkunftssystem im Kamptal. Waren es im Frühjahr die Gebiets- und Ortsweine, so ließ der Weinbauverein Langenlois nun im Herbst Grüne Veltliner und Rieslinge der Riedenweine verkosten. Dazu gesellten sich die besten Burgunderweine, eine Gruppe ist dem Zweigelt gewidmet.

Erstmals auch Sekt ausgezeichnet

Dass in Österreichs größter Weinstadt der Sekt eine immer bedeutendere Rolle spielt, zeigen die vielen Top-Ergebnisse in anderen Weinbewertungen. Deshalb gibt es heuer neu eine eigene Sekt-Kategorie. Ausgezeichnet mit dem Titel „Langenloiser Weinchampion“ wurden jeweils zwei Weine vom Weingut Haimerl und Weingut Schloss Gobelsburg, beide aus Gobelsburg. Die Sektwertung sicherte sich das Weingut Anton Eitzinger aus Langenlois. Bereits mit vielen internationalen Titeln ausgestattet wurde nun Michael Moosbrugger vom Weingut Schloss Gobelsburg zum „Weingut des Jahres 2020“ in Langenlois gekürt – nach 2014 und 2016 zum dritten Mal.

160 eingereichte Proben aus Langenlois, Zöbing, Gobelsburg, Reith, Mittelberg und Schiltern standen bei der Herbstverkostung auf dem Prüfstand. Bei der Vorkost haben Winzerinnen und Winzer beste Arbeit geleistet und 42 Weine von insgesamt 21 Weingütern für die Hauptkost nominiert. Dort haben dann Sommeliers, Gastronomen, Weinexperten und Weinkenner das Endergebnis in einer Blindverkostung ermittelt.

Ganz neu fand in diesem Jahr die Herbst-Präsentation der besten Weingüter und Weine statt. Bei der vom Weinbauverein Langenlois durchgeführten Veranstaltung „Wein im Schlosspark“ im malerischen Schloss Haindorf spielte ausnahmsweise nicht die Operette, sondern der Wein die erste Geige. Zwei Tage lang konnte man dort die – mit Abstand – besten Weine verkosten. Der Weintaufpate des Vorjahrs, SPAR-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch, Bürgermeister Harald Leopold, Weinbauvereinsobmann Christian Nastl und Kostleiterin Julia Grillmaier überreichten die Urkunden an die Siegerwinzer. Viele Weinfreunde und Ehrengäste – darunter die Generaldirektorin der Vienna Insurance Group, Elisabeth Stadler, Weinprofessor Bernulf Bruckner, Tourismusvereinsobmann Leopold Groiß und Ursin Haus Geschäftsführer Wolfgang Schwarz – verkosteten nach der Präsentation die edlen Tropfen.

Die Siegerweine sind in den Weingütern und in der Vinothek Ursin Haus zu Ab-Hof-Preisen erhältlich (die beiden Ersten-Lagen-Weine vom Weingut Schloss Gobelsburg erst ab Anfang September).

Hier geht´s zu allen Gewinnern.

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten