05.08.2019

Weltgymnaestrada: Starker Auftritt von Vorarlbergs Touristikern

Bei der Großveranstaltung bewiesen Vorarlberg Tourismus, Bodensee-Vorarlberg Tourismus und Convention Partner Vorarlberg höchste Professionalität. Von den Teilnehmern des internationalen Turnfestivals begeistert aufgenommen wurde eine speziell entwickelte App.

Im Juli war Vorarlberg zum zweiten Mal nach 2007 Gastgeberland der Weltgymnaestrada. Mehr als 18.000 Turner zeigten sportliche Leistungen auf höchstem Niveau. Vorarlberg Tourismus, Bodensee-Vorarlberg Tourismus und Convention Partner Vorarlberg haben sich bei der Veranstaltung intensiv eingebracht: Sie übernahmen die Unterkunfts-Buchungen für 25.000 Übernachtungen sowie die Verrechnung mit Teams aus 66 Nationen, unterstützten bei der Teilnehmer-Registrierung und entwickelten die Weltgymnaestrada App mit. Tausende Teilnehmer sowie Besucher nutzten diese als Info- und Kommunikationsplattform während des Großevents.

„Vorarlberg konnte erneut beweisen, dass auch eine Region mit vielen Beteiligten große internationale Events stemmen kann und Großstädten in nichts nachsteht. Ein solches Festival ist nicht nur ein schönes Aushängeschild für ein Gastgeberland, sondern bringt auch eine große Wertschöpfung“, ist Tourismusdirektor Christian Schützinger überzeugt. „Das Rheintal mit seinen vielen Ortschaften wurde von den tausenden Gästen als Einheit wahrgenommen, was zeigt, welches Potential in unserer Region steckt“, ergänzt Urs Treuthardt, Geschäftsführer von Bodensee-Vorarlberg Tourismus und Convention Partner Vorarlberg.

Zusammenarbeit im Netzwerk

So war Bodensee-Vorarlberg Tourismus Vermittler von Rahmenprogrammen und betreute einen Stand im Messegelände. Convention Partner Vorarlberg unterstützte das WG-Team bei der Registrierung, übernahm die Hotel-Buchungen für rund 25.000 Nächtigungen für die Teilnehmer, Pressevertreter und Sponsoren sowie die Verrechnung mit den Teams aller 66 Nationen. In Zusammenarbeit mit dem WG-Team entwickelten die Tourismuspartner die Weltgymnaestrada App.

Diese wurde über 21.000 Mal heruntergeladen und erreichte über 2,1 Millionen Pageviews. „Die App diente Teilnehmern und Besuchern als mobiler Festivalguide, der laufend aktualisiert wurde und maßgeblich zur Kommunikation mit den Teilnehmern und Besuchern beigetragen hat. So wurden auch die Verschiebung der Eröffnungsfeier und Programmänderungen kommuniziert“, sagt Urs Treuthardt.

Die Basis der App – die Convention App Vorarlberg – wird laufend weiterentwickelt und auf die Bedürfnisse kommender Konferenzen und Tagungen angepasst. Eine Adaption der App kommt beispielsweise schon beim 58. Dornbirn Global Fiber Congress im September 2019 zum Einsatz.

Austausch über Social Media

Um die besonderen Momente festzuhalten und die Begeisterung zu teilen, betreuten während der Woche ein Dutzend Redakteure die Sozialen Kanäle von Bodensee-Vorarlberg Tourismus und Vorarlberg Tourismus. Insgesamt setzten sie 220 Instagram-Storys und Facebook-Posts ab. Alle Social Media Aktivitäten waren auf der Social Wall der App gebündelt. Eine Nachschau ist auf vorarlberg.social/guide/events/world-gymnaestrada-2019 verfügbar. „Auch Posts und spektakuläre Bilder der internationalen Gäste in Vorarlberg gingen um die Welt. Das ist die ehrlichste Werbung für unser Land“, betont Treuthardt. Weitere Infos unter:

www.bodensee-vorarlberg.com, www.convention.cc und www.vorarlberg.travel sowie www.wg2019.at

 

 

Stammgast.online Newsletter

Mediadaten