24.08.2021

Wenn Tischkultur-Träume wahr werden

Erfahrungsbericht einer begeisterten Kundin, die bei Rist in der Wiener Triesterstraße jene Utensilien fand, die ihr einen Abend mit Gästen retteten. Top-Kundenservice inklusive.

Ich brauch dringend Fischteller, damit ein ganzer Fisch draufpasst. Darüber denke ich nach, während ich beim Fernsehen sanft entschlummere, und zwar bei einem romantischen, englischen Film, der in Cornwall spielt.

Eine Villa. Candlelight-Dinner. Die Lady serviert Fisch und Weißwein. Sie deckt den Tisch sehr genau und geschmackvoll. Doch der Fisch ist leider immer zu lang für die Teller dieses Hauses. Deshalb müssen endlich auch die passenden Fischteller her. Es muss alles seine Stimmigkeit haben. Stimmig heißt: Porzellan, das aussieht wie Keramik; Farbe vielleicht grün; große Auswahl ist wichtig und ja die Form, da muss man sich schon inspirieren lassen.

Da gibt es so einen bekannten Anbieter für Hotel- und Restaurantgeschirr, -bedarf und Vieles mehr. Der kann genau diese ausgefallenen Wünsche erfüllen: das ist die Firma Rist, in der Triesterstraße in Wien 23.

„Man fühlt sich sofort gut aufgehoben“

Die Lady steigt in ihren Wagen und steuert die Triesterstraße an. Zu Rist. Eine verschwiegene Einfahrt, ein kleiner Hof. Dann ist sie im Geschäftslokal. Sie fühlt sofort, da bin ich richtig. Wie im Geschirrschlaraffenland. Hilfsbereite gute Geister sind sofort zur Stelle. Die Kundin wird dreimal gefragt, ob der Hund bei der Hitze Wasser braucht ... und der Hund wird auch noch ausgiebig gestreichelt, von einer Bürodame.

Die Dame wird ebenfalls dreimal gefragt, ob sie Hilfe und Unterstützung beim Auswählen braucht. Man tischt ihr unzählige Teller auf, man zeigt ihr weitere Teller auf Bildern in Katalogen. Sie sieht ihren Dinnertisch mit dem neuen Geschirr vor sich. Am Ende sind es zwar nur die beiden Teller für den Fisch, passend zum Stil des Hauses. Aber sie wird sicher wiederkommen, wenn sich die Teller als stimmig erwiesen haben. Sie wird immer wieder online nachsehen nach neuen Designs, sie wird nicht nur Teller finden. Vielleicht erwirbt sie auch einmal ein kleines feines Hotel um das Traum-Geschirr von Rist unterbringen zu können.

Zur Fülle des Angebots kommt das perfekte Service

Ja, das Geschirr und die vielen anderen netten Dinge vom Marmeladeschüsserl, eckig mit Griff über das Kupferpfännchen für das „Bacon and Egg“ oder ein Weinkühler, ganz zu schweigen von der feschen Fonduegarnitur für häusliche Eventgastronomie – der Rist versteht sich einfach auf stilvollen Landlord-Appeal. Das schönste, egal, wieviel man kauft, man wird immer wie eine Lady oder ein Gentleman behandelt.

Das Leben ist bekanntlich kein Traum, die riesige Auswahl und das Service bei Rist wähnen einen doch wie im Traum. Dieser Anbieter macht pure Lust auf Buntes und Dekoratives und wenn mir noch was einfällt, kauf ich einfach noch ein Stück dazu beim Rist in der Triesterstraße. Für Großverbraucher gibt es Produkte von unzähligen Marken und noch viel, viel mehr.

Martina Wenger

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten